Zusammenfassung von Media für Manager

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Media für Manager Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Anne Marx führt den Leser hinter die Kulissen des Media-Marktes, stellt Praktiken und Abrechnungsmodelle vor und beschreibt Rollen und Aufgaben aller Beteiligten. Dabei kommt durchaus Unrühmliches zum Vorschein. Stichwort Rabattsystem: Manche Media-Agenturen reichen ausgehandelte Rabatte offenbar nicht an ihre Kunden weiter. Die Branche steckt darum in einer Vertrauenskrise. Der Kommunikationsmarkt ist im Umbruch, mit immensen Folgen für alle Werbetreibenden. In diesem Büchlein finden Produkt- und Marketingverantwortliche alles Wesentliche, was sie zum Umgang mit Media-Agenturen wissen müssen: vom Briefing über die Strategiefindung bis hin zur Abrechnung. Auch vertragliche Vereinbarungen und Honorierungsmodelle für eine optimale Zusammenarbeit werden vorgestellt. Alles in allem ein kompetenter Ratgeber im Media-Alltag. getAbstract empfiehlt das Buch allen Marketingverantwortlichen, die ihr Gegenüber verstehen und ihre Werbeplanung optimieren wollen.

Über die Autorin

Anne Marx ist seit 2002 selbstständige Media-Beraterin und arbeitete vorher u. a. bei Young & Rubicam, Wilkens Ayer, Donovan Data Systems und GFMO.

 

Zusammenfassung

Interessenkonflikte im Media-Markt

Damit Werbung den Weg in die Medien findet, arbeiten werbetreibende Unternehmen meist mit einer Kreativ-Agentur, einer Media-Agentur und verschiedenen Medienanbietern zusammen. Während das Unternehmen das Marketingziel festlegt, entwickelt die Kreativ-Agentur Ideen, um die Botschaft zu transportieren. Die Media-Agentur plant, welche Medien eine erfolgreiche Kommunikation versprechen, und wickelt die Geschäfte mit Anbietern wie Verlagen und Sendern ab.

Seitdem das Privatfernsehen Anfang der 90er Jahre auch in deutsche Wohnzimmer eingezogen ist, befindet sich der Media-Markt im Umbruch. Der Fernsehspot hat der Printanzeige längst den Rang als Basismedium abgelaufen. Innerhalb von Unternehmen, Agenturen und Medienanbietern gab es Zusammenschlüsse, wodurch einige wenige Konzerne immer größere Marktmacht gewannen. Durch mangelnde Transparenz, überzogene Rabattforderungen und Verkaufsprovisionen ist die Media-Branche in Verruf geraten. Skandale um den Großhandel von Media-Leistungen haben in Deutschland, Frankreich und den USA zu Versuchen geführt, die Branche durch staatliche Gesetzgebung zur Ordnung zu rufen. Anstatt als Medienhändler...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Beyond Digital
5
Analysiere das Web!
8
Digital denken statt Umsatz verschenken
7
Projekt-PR
6
Mehr Erfolg mit Markenkooperationen
8
Native Advertising
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben