Zusammenfassung von Mein Jahr ohne Hosen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Mein Jahr ohne Hosen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Hintergrund
  • Umsetzbar

Rezension

Scott Berkun beschreibt ein Experiment: Ein Jahr lang arbeitete er bei Automattic, der Firma des WordPress-Gründers Matt Mullenweg, einer Ikone der New Economy. Das Unternehmen zeichnet sich dadurch aus, dass es seinen Mitarbeitern völlige Freiheit in Bezug auf das Wann, Wo und Wie ihrer Arbeit gibt. Diese Idee ist an sich nicht neu. Hier wird sie aber verknüpft mit völliger Transparenz und einer Firmenkultur, die es in dieser Form aufgrund der technischen Möglichkeiten nur bei einem IT-Unternehmen geben kann. Berkun macht klar, dass die Einführung von Telearbeit allein noch kein Erfolgsrezept ist. Diese muss vielmehr in ein Gesamtkonzept eingebunden werden, das den Mitarbeitern Selbstmotivation vermittelt, da es sonst zu einem Missbrauch der Freiheiten kommen kann. Berkun erläutert dies mit lockerem Schreibstil und anhand von Anekdoten, die er selbst bei Automattic erlebt hat. getAbstract empfiehlt das Buch allen Managern und Personalverantwortlichen, nicht nur im IT-Bereich.

Über den Autor

Scott Berkun ist ein amerikanischer Autor, der sich mit der modernen Arbeitswelt bei IT-Unternehmen beschäftigt. Er war von 1994 bis 2003 bei Microsoft tätig, unter anderem als Projektmanager. Seine Erlebnisse und Erkenntnisse hat er in zahlreichen Artikeln veröffentlicht, darunter in der Washington Post und der New York Times.

 

Zusammenfassung

Arbeiten, wann und wo Sie wollen

Was wäre, wenn eine Firma komplett mit der etablierten Arbeitskultur brechen würde? Was für Erfahrungen würde ein Manager in so einer Firma sammeln? Die Gelegenheit, das herauszufinden, bot sich Scott Berkun bei der Firma Automattic des WordPress-Gründers Matt Mullenweg. Ein Jahr lang arbeitete Berkun als Teamleiter in dem Unternehmen, dessen Software WordPress Millionen Internetseiten weltweit nutzen.

Automattic hat eine sehr ungewöhnliche Arbeitskultur. Die Angestellten müssen nicht vor Ort sein – sie sind auf der ganzen Welt verteilt. Es gibt keine festen Arbeitszeiten, keine Vorgaben für eine ganz bestimmte Arbeitszeit pro Tag, noch nicht einmal eine festgesetzte Agenda. Mitarbeitertreffen finden nur alle paar Monate an wechselnden Orten auf der ganzen Welt statt.

Bei einem solchen Treffen in Athen schnappten sich vier Mitarbeiter, unter ihnen Berkun, ihre Laptops und bastelten in der Lobby des Hotels an WordPress. Auf dieser Website existieren Millionen von Blogs; schließlich handelt es sich bei WordPress um eine der 20 meistbesuchten Internetseiten weltweit. Wenn das Team eine Änderung programmiert hatte, schaltete es diese...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

The Innovators
9
Agiles Arbeiten im Unternehmen
7
Delivering Happiness
7
Fit für die Next Economy
8
The Startup Way
8
Das agile Unternehmen für Dummies
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben