Zusammenfassung von Nachhaltigkeitscontrolling

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Nachhaltigkeitscontrolling Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Ohne messbare Verbesserungen bleibt das Umwelt- und Sozialengagement von Unternehmen vage und unbestimmt. Peter Druckers Bonmot „You can’t manage what you don’t measure“ wird in diesem Sammelband denn auch mehrfach zitiert. Die 18 Aufsätze zum Thema stellen Controlling-Methoden für eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensführung vor. Methoden, die ökologische und soziale Aspekte ins Rechnungswesen integrieren und damit ein Unternehmen nicht nur grüner, sondern im Idealfall gar kosteneffizienter machen. Zugeständnisse an die Lesbarkeit machen die Fachautoren nicht, und auch einen roten Faden vermisst man. Für Wirtschaftsprüfer, Finanzvorstände und umweltinteressierte Manager ist die Lektüre aber auf jeden Fall lohnenswert, meint getAbstract. Hier wird Ernst gemacht in Sachen Nachhaltigkeit.

Über die Autoren

Ronald Gleich, der an der EBS Business School lehrt, Peter Bartels, Vorstandsmitglied beim Wirtschaftsprüfer PricewaterhouseCoopers, und Volker Breisig, Partner beim selben Unternehmen, haben diesen Sammelband mit 18 Beiträgen herausgegeben. Am Buch arbeiteten 30 Autoren von verschiedenen Hochschulen und Unternehmen mit, darunter Tchibo, Lufthansa und die Deutsche Telekom.

 

Zusammenfassung

Nachhaltige Unternehmensführung

Ein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Management stellt die kurzfristige Gewinnmaximierung zugunsten langfristiger ökonomischer Ziele zurück und berücksichtigt ökologische und soziale Auswirkungen. Für ein Controlling, das eine nachhaltige Unternehmensführung mit Zahlen und Messgrößen unterstützt, müssen keine vollkommen neuen Methoden entwickelt werden. Es reicht aus, wenn Sie das traditionelle Instrumentarium um ökologische und soziale Aspekte erweitern. Die meisten umweltorientierten Unternehmen erheben bereits entsprechende Informationen im Rahmen der Material- und Energiebilanzierung. Daten zu sozialen Aspekten werden allerdings bislang kaum gesammelt.

Nachhaltigkeitscontrolling bedeutet, die traditionelle Kosten- und Leistungsrechnung zu einer Umweltkostenrechnung auszubauen. Eine Methode zur Erfassung der ökologischen Auswirkungen ist die Materialflusskostenrechnung: Dabei werden zunächst Materialfluss und Energienutzung ermittelt und anschließend mit physikalischen und finanziellen Kennzahlen in Beziehung gesetzt. Um die Kosten der Materialverluste ausfindig zu machen, berücksichtigt die Materialflusskostenrechnung zwei entscheidende...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Strategische Unternehmensführung mit Advanced Analytics
6
Integrated Reporting
7
Controlling und Big Data
6
Energiecontrolling
6
Strategische und operative Planung in Kommunen
5

Ähnliche Zusammenfassungen

Praxishandbuch Innovationscontrolling
8
Management Reporting
8
Energiewende
7
Quantitative Verrechnungspreise
9
Geschäftsprozessoptimierung für dummies
8
Der Wachstumszwang
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben