Zusammenfassung von Nerv nicht!

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Nerv nicht! Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

5

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Oft ist es gar nicht bös gemeint, aber trotzdem: Manche Zeitgenossen gehen einem dermaßen auf den Wecker, dass sich einem die Nackenhaare kräuseln. Sie ziehen ständig die Nase hoch, fallen einem ins Wort, geben überall ihren Senf dazu, machen alles und jeden schlecht. Nicht immer kann man solchen Nervensägen aus dem Weg gehen, und nicht immer ist ein Verhalten einfach nur dämlich. Bestimmte Methoden können Beziehungen vergiften und uns regelrecht krank machen. Da heißt es gegensteuern, um sich selbst zu schützen und dem anderen eine Chance zu geben, sein Verhalten zu ändern. Wie man das macht, dafür hält Nerv nicht! eine Fülle an Vorschlägen bereit, praxisnah und zur unmittelbaren Anwendung geeignet. Die Autorin lässt kaum eine mögliche Gesprächssituation aus und hilft dabei, einmal die Perspektive zu wechseln und die eigene Reaktion zu hinterfragen. getAbstract empfiehlt den Ratgeber jedem, der auch in nervigen Momenten souverän bleiben will.

Über die Autorin

Gitte Härter arbeitet seit über zehn Jahren als selbstständiger Coach und hat bereits zahlreiche Ratgeber zu Business-, Kommunikations- und Persönlichkeitsthemen verfasst, u. a. ist sie Mitautorin von Unschlagbar durch gutes Teamwork.

 

Zusammenfassung

Nerv nicht gibt’s nicht

So schön es wäre, aber der Tag, an dem Ihnen überhaupt nichts auf die Nerven geht, muss wohl erst noch erfunden werden. Irgendwo taucht einer auf, den Sie jetzt wirklich nicht sehen wollen, es entwickeln sich Gesprächsthemen, die Sie partout nicht ausstehen können oder es erwischt jemand ganz präzise Ihren wunden Punkt. Am besten machen Sie sich erst mal klar, was Sie an Ihrem Gegenüber so auf die Palme bringt. Manchmal reicht schon eine hohe Quietschstimme, oder Ihr Gesprächspartner erinnert Sie an jemanden, den Sie nicht leiden können. Auch Gesprächsinhalte können nerven, wenn z. B. der andere nur von sich redet, neugierige Fragen stellt oder den Oberlehrer mimt. Darauf reagieren Sie ganz spontan mit Wut, Trauer, gar Panik. Vielleicht würden Sie den anderen insgeheim gern an die Wand klatschen. Geheim bleibt das allerdings nicht: Ihre Mimik, Gestik, Stimme und Reaktion verraten, wie es in Ihnen aussieht.

Vergessen Sie dabei nie: Sie nerven andere auch. Und das ist ganz gut zu wissen, um die jeweilige Situation besser einschätzen zu können. Nervenkriege tun nämlich keiner Beziehung gut, weder im privaten noch im beruflichen Umfeld. Gerade im...


Mehr zum Thema

Von der gleichen Autorin

Unschlagbar durch gutes Teamwork
6

Ähnliche Zusammenfassungen

Reklamationen lösungsorientiert bearbeiten
7
Mit Fragen gewinnen
8
Das Ende der Anweisung
8
Motivierend delegieren, kontrollieren, kritisieren
6
Manage your Boss
8
Flexibel verhandeln
8

Kommentar abgeben