Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Neue Fähigkeiten zur Kooperation sind gefragt

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Neue Fähigkeiten zur Kooperation sind gefragt

Changement!,

5 Minuten Lesezeit
3 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Ein System statt vieler Hersteller – die nächste Revolution in der Autoindustrie.


Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Augenöffner
  • Für Experten

Rezension

Autonomes Fahren wird gewaltige Veränderungen in der Autobranche bewirken. Denn wenn vernetzte Autos miteinander „kommunizieren“ sollen, müssen sie einander auch „verstehen“. Die Hersteller müssen also gemeinsame Standards entwickeln und diese bis ins kleinste Detail umsetzen. Dies beschneidet ihre Autonomie erheblich und schafft neue Bedingungen für Zulieferstrukturen und den Wettbewerb. Der Autor des Artikels skizziert teils allerdings nur recht schemenhaft, was das für die Branche bedeutet.

Zusammenfassung

Vernetzte Autos brauchen ein komplett anderes Entwicklungskonzept.

Durch vernetzte Mobilität und autonomes Fahren entstehen neue Herausforderungen für die Automobilbranche, die sich mit herkömmlichen Lösungen nicht bewältigen lassen. Der Branche stehen gewaltige Veränderungen bevor. Insgesamt gibt es drei Akteure, die an dieser Veränderung beteiligt sind:

  • Automobilhersteller, die sich zu Technologiespielern wandeln müssen;
  • Original Equipment Manufacturer (OEMs) und Tier-1-Zulieferer (Systemzulieferer) mit ihrem Know-how bei der Entwicklung der Fahrzeugkomponenten;
  • noch näher zu definierende Systemintegratoren.

Vernetzte Mobilität braucht eine Top-down-Architektur, die sämtliche Fahrzeuge und alle anderen Elemente integriert. Fahrzeuge werden bislang aber bottom-up gedacht und gebaut. Sie bestehen aus Einzelmodulen, die zu verkehrstüchtigen...

Über den Autor

Harald Proff hat die Deloitte Digital Factory in Düsseldorf gegründet. Zu seinen Schwerpunkten zählen Transformationsprogramme sowie Digitalisierung und Vernetzung von Industrieunternehmen.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Verwandte Kanäle