Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Neue Organisationsformen auf dem Vormarsch

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Neue Organisationsformen auf dem Vormarsch

Schweizer Monat,

5 Minuten Lesezeit
5 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Mit Holokratie agiles Arbeiten ermöglichen.


Bewertung der Redaktion

7

Qualitäten

  • Innovativ
  • Praktische Beispiele
  • Inspirierend

Rezension

Agile Unternehmen benötigen Organisationsformen, die Selbstorganisation ermöglichen. Eine solche Organisationsform ist die Holokratie. Die Autorin erläutert verständlich, wie diese funktioniert, und führt dazu das Beispiel eines Berner Mittelständlers an. Sie zeigt auch, welche Hürden noch zu meistern sind, wenn auch nicht für jeden Fall, wie das gelingen kann. Egal ob Sie sich nur inspirieren lassen oder tatsächlich etwas ganz Neues wagen möchten, dieser Beitrag liefert hilfreiche Denkanstöße, findet getAbstract.

Zusammenfassung

Ein Unternehmen, das agil sein will, sollte den Mitarbeitern Selbstorganisation und Flexibilität ermöglichen. Eine Organisationsform, die beides fördert, ist die Holacracy oder Holokratie. Mitarbeiter finden sich hier in selbstgesteuerten Kreisen zusammen. Es wird nicht mehr top-down geplant, sondern die Kreise steuern sich selbst dynamisch. Die Autorität wird dafür allen Mitarbeitern übertragen. Verantwortung liegt nicht mehr bei einer Person, sondern bei einer Rolle, die einer bestimmten Arbeit zugeordnet ist. Mit Verantwortung ist hierbei eher eine...

Über die Autorin

Sabrina Schell forscht an der Universität Bern zu den Themen Familienunternehmen und Mittelstand.


Kommentar abgeben