Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Neuer Kollege gesucht

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Neuer Kollege gesucht

Personalmagazin,

5 Minuten Lesezeit
3 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Mit Teambeteiligung zu besserer Personalauswahl.


Bewertung der Redaktion

8

Rezension

Ist es wirklich eine gute Idee, künftige Kollegen am Recruiting zu beteiligen? Offenbar ja. Die Haufe-Gruppe hat gute Erfahrungen damit gemacht. Teams wissen eben oft genauer als Vorgesetzte oder Personaler, welche Kompetenzen ihnen fehlen. Agile Methoden können die Qualität der Personalauswahl, die Unternehmenskultur und das Employer-Branding verbessern, so der Autor. Ein interessanter Artikel für Personalverantwortliche, findet getAbstract.

Zusammenfassung

Bei der Haufe-Gruppe dürfen Teams bei der Bewerberauswahl mitwirken, da sie näher am Geschehen sind.

Gespräche mit Bewerbern führt häufig die Führungskraft mit Unterstützung der Personalabteilung durch. Eine Führungskraft ist aber meist nicht nah genug am operativen Geschehen, um sämtliche Details der alltäglichen Abläufe zu kennen. Dies ist auch nicht ihre primäre Aufgabe. Bei einer Stellenbesetzung bedeutet das jedoch, dass sie wahrscheinlich nicht alle Anforderungen an einen Bewerber kennt und auch nicht jede seiner Fragen ausreichend genau beantworten kann.

Im Rahmen des agilen Recruitings hat die Haufe-Gruppe daher begonnen, das suchende Team in den Auswahlprozess...

Über den Autor

Jens Olberding arbeitet für die Haufe-Gruppe als HR-Business-Partner. Daneben ist er selbstständig als Berater und Coach tätig.


Kommentar abgeben