Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Nietzsche für Manager

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Nietzsche für Manager

Mit Mut zum Erfolg

Campus,

15 Minuten Lesezeit
10 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

„Wille zur Macht“, „Übermensch“, „Jenseits von Gut und Böse“ – das ist zwar von Nietzsche, könnte aber auch aus dem Tagebuch eines Managers stammen.


Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Friedrich Nietzsche glaubte, dass sich die Geschichte immer wiederholt. Den Beleg für diese „ewige Wiederkehr des Gleichen“ liefert der Philosophiekenner und Unternehmensberater Andreas Drosdek in seinem Buch: Was Nietzsche vor über hundert Jahren zu Themen wie Risikobereitschaft oder Motivation gesagt hat, können die Fachkundigen heute nur bestätigen. Natürlich ist etwas Übersetzungsarbeit nötig, aber die leistet Drosdek mühelos. Es gelingt ihm bestens, Nietzsches Gedanken leicht verständlich zu präsentieren. Den Dichter und Privatmann Nietzsche beleuchtet er nur am Rande und konzentriert sich stattdessen ganz auf die philosophischen Inhalte. Diese wiederum diskutiert er kritisch und ohne falschen Respekt – also ganz im Sinne des umstrittenen Denkers. Das Ergebnis ist ebenso informativ wie praxisbezogen, auch wenn nicht jede Erkenntnis bahnbrechend ist und man sich die eine oder andere Wiederholung hätte sparen können. getAbstract empfiehlt das Buch allen Unternehmern und Managern, die Freude an herausfordernden Denkansätzen haben.

Zusammenfassung

Nietzsche – ein Managementdenker

Haben Philosophen früherer Epochen irgendetwas zur wirtschaftlichen Situation des 21. Jahrhunderts zu sagen? Zunächst mag das unsinnig erscheinen. Bei näherem Hinsehen eröffnen vermeintlich antiquierte Denker jedoch oft tiefe Einsichten in den Managementalltag, wie wir ihn kennen. Das gilt für Friedrich Nietzsche ganz besonders. Wer sich mit dem deutschen Philosophen auseinandersetzt, erkennt schnell, dass Nietzsche seiner Zeit oft weit voraus war und viele Entwicklungen vorwegnahm, mit denen wir uns heute konfrontiert sehen. So erkannte er schon im 19. Jahrhundert die Bedeutung des Selbstmanagements: Erfolg hängt nie allein vom Talent ab, sagt Nietzsche. Vielmehr kann jeder Mensch sein Potenzial nur durch kontinuierliche Auseinandersetzung mit der eigenen Person entfalten. Voraussetzung dafür ist vor allem der Mut, sich den täglichen Herausforderungen zu stellen, und die Bereitschaft, sich überhaupt weiterentwickeln zu wollen.

Globale Herausforderungen

Die Wirtschaftswelt ist tief greifenden Veränderungen unterworfen. Nicht nur die aktuelle Finanzkrise verlangt, dass das altbewährte System der Marktwirtschaft überdacht wird...

Über den Autor

Dr. Andreas Drosdek ist freier Journalist, Unternehmensberater und Experte für die Verbindung von Philosophie und Management. Er hat mehrere Bücher zum Thema geschrieben, darunter Hagakure für Führungskräfte.


Kommentar abgeben