Zusammenfassung von Onboarding – Neue Mitarbeiter integrieren

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Onboarding – Neue Mitarbeiter integrieren Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Überblick
  • Praktische Beispiele
  • Für Experten

Rezension

Der Einstieg in ein neues Arbeitsverhältnis ist kein Selbstläufer: Tritt ein neuer Mitarbeiter seine Stelle an, spielen viele psychologische und strukturelle Dynamiken eine Rolle. Denen widmen sich Klaus Moser und seine Mitautoren in diesem Buch. Sie beschreiben Strategien zur erfolgreichen Integration neuer Mitarbeiter – das sogenannte Onboarding. Gerade in Zeiten, in denen häufige Jobwechsel längst normal sind, ist es wichtig, dass solche Prozesse möglichst reibungslos ablaufen. Die Autoren tragen Erkenntnisse etlicher Studien aus verschiedenen Fachgebieten vor und fügen sie sinnvoll zusammen. Zahlreiche Fallbeispiele bringen zudem Anschaulichkeit. Allerdings erschweren eine jargonlastige Schreibweise und ein unnötig akademischer Stil die Lektüre. getAbstract empfiehlt das Buch trotzdem allen Personalern als Überblick zu einem oft unterschätzten Thema. 

Über die Autoren

Klaus Moser lehrt Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Roman Souček und Nathalie Galais sind bei ihm wissenschaftliche Mitarbeitende. Der Wirtschaftpsychologe Colin Roth ist Gründer des Softwareunternehmens Feeedbit.

 

Zusammenfassung

Was ist Onboarding?

Der  Begriff des Onboarding stammt aus der Schifffahrt und bedeutet „an Bord nehmen“. So wie neue Matrosen auf einem Schiff aufgenommen und eingewiesen werden, sollten auch neue Mitarbeiter beim Eintritt in eine Organisation behandelt werden: Sie müssen in die bestehenden Strukturen integriert werden. Folgende Aspekte spielen dabei eine Rolle:

  • Bei Onboarding geht es vor allem um Integration. Der Begriff umfasst verschiedene Maßnahmen, die helfen, neue Mitarbeiter im Rahmen der Unternehmenskultur zu sozialisieren. Das Onboarding geht über bloße Einarbeitungsmaßnahmen hinaus und steht für einen mehrschichtigen, längerfristigen Prozess.
  • Einarbeitung und Orientierung sind Bestandteile dieses Prozesses. Dem Mitarbeiter werden Regeln und Verfahrensweisen sowie spezifische Fertigkeiten vermittelt.
  • Onboarding ist auch Teil der organisationalen Sozialisation, der Vermittlung von Normen und Werten. Der Mitarbeiter soll sich also nicht nur fachlich, sondern auch kulturell akklimatisieren. Sichtbar wird dies etwa daran, wie hilfsbereit oder loyal er sich zeigt.
  • Der Mitarbeiter wird...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Digital Community Management
8
Optimierung von HR
8
Berufliche Integration von Flüchtlingen und Migranten
7
Flüchtlinge im Unternehmen
8
Erfolgsfaktor Sourcing
8
#VernetztArbeiten
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben