Zusammenfassung von Outplacement

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Outplacement Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar
  • Systematisch

Rezension

Mitarbeitern zu kündigen verursacht vielen Führungskräften Magenschmerzen. Dabei gibt es professionelle Hilfe, genannt Outplacement-Beratung. Davon profitiert zum einen das Unternehmen, weil es einer Kündigungsschutzklage aus dem Weg geht, zum anderen der gekündigte Arbeitnehmer, der sich dank Outplacement schneller neu orientieren kann. Karl-Heinz List beschränkt sich in seinem Buch nicht auf die Tätigkeitsbeschreibung des Outplacement-Beraters, sondern übernimmt ein Stück weit gleich selbst diese Beratung in Bezug auf das Trennungsgespräch, die rechtlichen Aspekte der Kündigung und das Arbeitszeugnis. Schade um einige Ungereimtheiten im Buch, wie etwa beim Aufbau des Arbeitszeugnisses, wo zunächst der Punkt „Art der Beendigung des Arbeitsverhältnisses“ empfohlen wird, bevor man fünf Seiten weiter erfährt, dass aus rechtlichen Gründen gar keine derartigen Angaben gemacht werden dürfen. Dennoch empfiehlt getAbstract diesen Ratgeber Führungskräften, die ein Interesse daran haben, Kündigungen fair über die Bühne zu bringen, sowie Arbeitnehmern, die etwas über ihre Rechte und Möglichkeiten im Kündigungsfall erfahren wollen.

Über den Autor

Karl-Heinz List ist seit 1995 als selbstständiger Personal- und Outplacement-Berater tätig und leitet die prodomoJob-Beratung in Hamburg. Sein Fachwissen hat er sich als langjähriger Personalleiter in den Unternehmen Maizena, Olympus und Liebelt angeeignet. Als Dozent und freiberuflicher Seminarleiter behandelt er Themen wie Personalwirtschaft, Arbeitsrecht, Kommunikation und Führen durch Zielvereinbarung.

 

Zusammenfassung

Trennung mit Stil

Es soll Firmen geben, die das Kündigungsschreiben in einen neutralen Umschlag stecken und am Schreibtisch des Mitarbeiters platzieren oder es ihm mit der Post nach Hause schicken. Das ist sicher die stilloseste Methode. Aber auch dort, wo der Personalchef den Mitarbeiter zu sich zitiert, um ihm das Unausweichliche in einem knappen Satz mitzuteilen, hat die Firma ihre Hausaufgaben in Sachen Trennungskultur nicht gemacht. Oft liegt es einfach am mangelnden Gewusst-wie und an der Angst der Führungskraft vor diesem Gespräch. Denn so genau weiss man ja nie, wie der Mitarbeiter reagiert. Dabei können Sie relativ einfach lernen, mit solchen Situationen sicher umzugehen, indem Sie sich einem Outplacement-Berater anvertrauen oder einen Workshop "Trennungsgespräche" absolvieren.

Nun geht es bei einer Outplacement-Beratung aber nicht nur darum, freundliche Worte für den scheidenden Mitarbeiter zu finden. Auch das ganze Drumherum einer Kündigung wird beleuchtet:

  • Was ist für beide Seiten geschickter: Kündigung oder Aufhebungsvertrag? Immerhin riskiert das Unternehmen bei einer Kündigung u. U. einen teuren Rechtsstreit.
  • Was bringt es der Firma...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Feel Good Management – Anforderungen und Aufgabengebiete
6
Karriere im Umbruch
8
Mitarbeitergespräche
8
Ready for Take-off
7
Bevor der Sturm beginnt
7
Berufliche Integration von Flüchtlingen und Migranten
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben