Zusammenfassung von Aktivposten Wissenskapital

Unsichtbare Werte bilanzierbar machen

Gabler, Mehr

Buch kaufen

Aktivposten Wissenskapital Buchzusammenfassung
Wissen wird immer wichtiger – entsprechend gross sind die Schäden, die einem Unternehmen durch verloren gegangenes Wissen entstehen können. In diesem Buch werden Ihnen Wege zur Wissensicherung, -strukturierung und -bewertung in Ihrem Unternehmen systematisch aufgezeigt.

Bewertung

7 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

6 Stil

Rezension

Ein wichtiges Buch - es macht deutlich, welches Schattendasein das Wissenskapital bisher führte und wie dringlich es ans Licht muss. Doch leider wird kaum konkret erklärt, wie es denn nun zu messen sein soll. Wie sollte man z. B. den "Beitrag des Kommunikationsnetzwerkes zum Umsatz" ausrechnen? Hier merken die Autoren nur an, dass die am schwierigsten zu errechnenden Variablen weggelassen werden sollten. Und dass Mitarbeiter mit höheren Studienabschlüssen angeblich das intellektuelle Kapital eines Unternehmens erhöhen, ist nur eine von vielen Verallgemeinerungen. Zudem: Diese eine Zahl, die am Ende das Wissenskapital ausdrücken soll, sagt nichts weiter aus, da zu viele verschiedene Aspekte enthalten sind. Eher sollte der Weg zu dieser Zahl als das Ziel verstanden werden. Beim Erstellen der Messungen sind somit Fehlentwicklungen aufzudecken, zu korrigieren und vor allem: Wissen den Rang einzuräumen, der ihm zukommt. Insofern bietet dieses Buch eine gute Anleitung, um Wissenskapital im eigenen Unternehmen zu fördern. getAbstract.com empfiehlt es allen experimentierfreudigen Führungskräften und Wissensmanagern.

Das lernen Sie

  • warum das Wissen eines Unternehmens ein entscheidender Indikator für seine Zukunft ist
  • welche Fehler durch die herkömmlichen Kontrollinstrumente bei der Bewertung des Wissenskapitals entstehen
  • wie Sie das Wissen Ihres Unternehmens besser sichern und bewerten können
 

Zusammenfassung

Das grösste Kapital
Viele Unternehmen stellen sich mit dem markigen Satz "Unsere Mitarbeiter sind unser grösstes Kapital" dar - doch in ihren Bilanzen tauchen Weiterbildungskosten auf der Verlustliste auf. Und beim tatsächlichen Wert einer Organisation wird meist bequem auf den Buchwert...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Leif Edvinsson war der erste "Director of Intellectual Capital" der Welt - bei der schwedischen Skandia-Versicherung. 1999 gründete er UNIC (Universal Networking Intellectual Capital), ein globales Wissensmanagement-Netzwerk. Gisela Brünig war Führungskraft u. a. bei Lufthansa, Bertelsmann und Holiday Inn, derzeit arbeitet sie als Unternehmensberaterin.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien