Zusammenfassung von Selbstentwicklung im Lean Management

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Selbstentwicklung im Lean Management Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

9 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

6 Stil

Rezension

Ohne Lean Leadership keine Lean Production. Und ohne Selbstentwicklung aller Beteiligten kein Lean Leadership. Dabei sollten die Führungskräfte den Anfang machen – nicht nur wegen der Erfahrungen, die es zu sammeln gilt, sondern auch aufgrund ihrer Vorbildfunktion. Kaum etwas ist dafür so gut geeignet wie das Konzept der Jobrotation. Wie die in der Praxis abläuft und vor allem wie sie erfolgreich abläuft, erläutern die Autoren dieses Artikels sehr anschaulich und praxisnah. Dafür greifen sie auf ein konkretes Fallbeispiel zurück und geben Hinweise, die man so kaum in den gängigen Ratgebern findet. Ein hilfreicher Beitrag aus berufener Feder, findet getAbstract.  

Das lernen Sie

  • wie das Konzept der Jobrotation die Selbstentwicklung von Führungskräften im Sinne von Lean Management fördern kann.

 

Über die Autoren

Uwe Dombrowski ist geschäftsführender Leiter am Institut für Fabrikbetriebslehre und Unternehmensforschung an der Universität Braunschweig. Dort arbeitet Jonas Wullbrandt als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Thore Belz ist Senior Consultant bei der IAP GmbH.

 

Zusammenfassung

Impulse statt Verhaltensregeln

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Artikels in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien