Zusammenfassung von Prozessorientierte Reorganisation

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Prozessorientierte Reorganisation Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Wer sich intensiv mit der Reorganisation von Prozessen im Unternehmen befasst, wird an diesem Buch seine helle Freude haben. Es ist eine gelungene Kombination aus Leitfaden und Erfahrungsbericht und bietet drei interessante Fallbeispiele aus dem produzierenden Gewerbe. Randvoll mit extrem verdichteten Informationen, ist dieses Werk für absolute Neueinsteiger ins Thema Reengineering nicht unbedingt zu empfehlen, aber umso spannender für alle, die sich mit Business Process Management, Prozessmodellierung und Restrukturierungen auf operativer wie strategischer Ebene bereits beschäftigen. Hier wird nicht nur „auf der grünen Wiese“ reorganisiert, sondern das Autorenteam stellt eine Methode vor, die den Menschen, den Mitarbeiter klar in den Mittelpunkt stellt. getAbstract empfiehlt dieses Buch darum allen Geschäftsleitungsmitgliedern, Führungskräften der oberen und mittleren Ebene sowie Beratern, die Change-Prozesse begleiten. Denn an ihnen liegt es schließlich, dafür zu sorgen, dass die Unternehmen weiterhin mit zufriedenen und leistungsbereiten Mitarbeitern bestückt sind – auch nach einer organisatorischen Flurbereinigung.

Über die Autoren

Günther Schuh ist Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Produktionssystematik an der RWTH Aachen. Thomas Friedli ist Professor und Geschäftsführer am Transferzentrum des Instituts für Technologiemanagement in St. Gallen. Michael A. Kurr ist Leiter des Bereichs Management Support am Institut für Technologiemanagement, St. Gallen. Vom gleichen Autorentrio stammt auch das Buch Kooperationsmanagement.

 

Zusammenfassung

Umdenken ist erforderlich

Zahlreiche Unternehmen wissen, dass sie vor großen Umstrukturierungen stehen, wenn sie im Wettbewerb weiterhin mithalten wollen. Deshalb bedarf es eines Konzepts zur systematischen und umfassenden Neustrukturierung von Prozessen in Unternehmen, das klar zeigt, in welchen Schritten vorgegangen werden sollte.

Unternehmen werden in Zukunft nur dann erfolgreich sein, wenn es ihnen gelingt, neue Produkte zu entwickeln und zugleich neue Fertigungsprozesse zu beherrschen. Bisher bedeutete Restrukturierung oft: Kosteneinsparungen, Verlagerung der Produktion ins Ausland und Stellenabbau. In Zukunft werden Unternehmen umdenken müssen: Nicht mehr in Funktionen, sondern in Prozessen denken und handeln heißt die Devise. Das bedeutet, dass eine konsequente Ausrichtung am Kunden und am Kundennutzen stattfinden muss – und entsprechende Umgestaltung aller Fertigungs- oder Dienstleistungsprozesse im Unternehmen.

Der Mitarbeiter als Motor

Reorganisationsansätze und -methoden gibt es bereits zuhauf. Dem Faktor „Mensch“ widmeten sie aber bisher wenig Aufmerksamkeit. Dadurch waren viele Reengineering-Projekte in der Praxis zum Scheitern verurteilt...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Management globaler Produktionsnetzwerke
5
Industriestandort Schweiz
6
Kooperationsmanagement
6
Produktkomplexität managen
6

Ähnliche Zusammenfassungen

Geschäftsprozessoptimierung für dummies
8
Lean Administration
8
#VernetztArbeiten
7
Projektmanagement im Automotive-Bereich
7
Prozessoptimierung 4.0
8
Praxishandbuch Innovationscontrolling
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben