Zusammenfassung von Ready for Take-off

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Ready for Take-off Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Insiderwissen
  • Praktische Beispiele

Rezension

Die rasante Geschwindigkeit, mit der sich das Markt- und Arbeitsumfeld ändern, stellt alle Unternehmen vor große Herausforderungen. Bettina Volkens und Matthias Fifka haben den Konzernriesen Lufthansa beim Wandel vom Staatsunternehmen zur privaten Airline begleitet und erlauben dem Leser einen Blick hinter die Kulissen. Die ausdrücklich angekündigte Selbstkritik fällt allerdings insgesamt eher bescheiden aus. Führungskräfte finden hier zahlreiche Anregungen für konkret umsetzbare Change-Maßnahmen.

Über die Autoren

Bettina Volkens ist im Vorstand der Deutschen Lufthansa verantwortlich für die Bereiche Personal und Recht. Matthias Fifka ist Professor der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg und Vorstandsmitglied des Instituts für Wirtschaftswissenschaft.

 

Zusammenfassung

Unternehmen müssen auf verschiedene Megatrends, wie den Trend zur Konnektivität, frühzeitig reagieren.

Wäre es in Ihrem Unternehmen denkbar, dass der Personalchef sein Büro mit dem Rest der Belegschaft teilt? Bei der Lufthansa rotieren die Arbeitsplätze, um Hierarchieblockaden abzubauen und flexibles Arbeiten zu fördern. Mit diesem Desksharing reagiert man auf veränderte Anforderungen an den heutigen Arbeitsplatz, auf den Wandel zum New Workspace. Megatrends können Unternehmen entweder in eine Krise stürzen oder ihnen neue Chancen bieten. In einer wettbewerbsintensiven Branche mit zunehmender Konkurrenz durch Billigflieger sah sich die Lufthansa als ehemals staatliches Unternehmen unter Zugzwang. Die ökonomischen, ökologischen und sozialen Veränderungen passieren heute mit einer nie dagewesenen Geschwindigkeit. Wer diese Herausforderungen nicht meistert, geht unter. So erging es Nokia: Das Unternehmen hatte nicht rechtzeitig erkannt, dass die Menschen mit ihrem Handy nicht mehr nur telefonisch vernetzt sein wollten, sondern über verschiedene Kanäle und möglichst überall – der Megatrend der Konnektivität. Apple hingegen erkannte diesen Wunsch und nutzte die gesellschaftliche...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Transformationale Führung
6
Warum unsere Chefs plötzlich so nett zu uns sind
8
New Workspace Playbook
9
Flexibel verhandeln
8
Ab 50 ist man alt … genug, um zu wissen, was man will und kann
7
New Work: Auf dem Weg zur neuen Arbeitswelt
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben