Zusammenfassung von Reputationsmanagement

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Reputationsmanagement Buchzusammenfassung

Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Reputationsmanagement wird in den Unternehmen immer noch stiefmütterlich behandelt - im Gegensatz zu Image-Kampagnen, die aber nur kurzfristig wirksam sind. Die Management-Trainerin Susanna Wieseneder legt in ihrem Buch nicht nur Unternehmen, sondern vor allem auch Einzelpersonen den Aufbau und die Pflege einer guten Reputation ans Herz. Denn die heutige Zeit ist gekennzeichnet durch Personifizierungen, die durch die Medien zusätzlich forciert werden: Die Reputation eines Topmanagers färbt auf dessen Unternehmen ab - und umgekehrt. Daher sollte jeder aktiv an seiner Reputation arbeiten, die anderen Verlässlichkeit und Ehrbarkeit vermittelt. In einer anspruchsvollen, aber trotzdem gut verständlichen Sprache bietet die Autorin Anleitung und Motivation, um den Aufbau eines guten Rufes in die Hand zu nehmen. getAbstract empfiehlt dieses Buch allen Managern, insbesondere jenen, die in der Öffentlichkeit stehen, und darüber hinaus allen Menschen, die ihr soziales Ansehen und damit ihre Karrierechancen erhöhen wollen.

Über die Autorin

Susanna Wieseneder war nach ihrem Studium der Kunstgeschichte in Wien und New York 13 Jahre lang in der PR-Branche tätig. Ab 1999 arbeitete sie an der Spitze der Unternehmenskommunikation der Österreichischen Post. Seit 2004 ist sie selbstständige Management-Trainerin. Außerdem lehrt sie an der Universität Linz und am Zentrum für Unternehmensführung in Zürich.

Zusammenfassung

Die Bedeutung der persönlichen Reputation

Reputation schenkt unseren Mitmenschen Kontinuität und etwas, worauf sie sich verlassen können. Früher verlief das Leben einfach und linear: Schule, Beruf, Ehe, Kinder und Alter. Heute gleicht so manches Leben einer Achterbahnfahrt. Selbst im höheren Alter drücken viele noch die Schulbank, wechseln den Beruf oder den Lebenspartner. Aufgrund der gesellschaftlichen Komplexität verlassen sich viele Entscheider zusehends auf Empfehlungen von Dritten. Wie gut, wenn Sie in dieser Situation Ihre Reputation als immaterielles Kapital erkennen und sie beständig pflegen. Hinzu kommt die Eigenart der Mediengesellschaft zu personifizieren. Sie knüpft Storys lieber an konkrete und greifbare Personen als an abstrakte Unternehmen. Die Öffentlichkeit überträgt die Reputation von Unternehmen auf deren Manager und - in neuster Zeit sogar verstärkt - auch umgekehrt. Es lohnt sich also, seine Reputation zu planen und an ihr zu arbeiten. Aber bitte fangen Sie nicht erst damit an, wenn Sie in Schwierigkeiten stecken, denn dann ist es meist zu spät.

Unsere Reputation setzt sich aus mehreren Elementen zusammen. Dabei wirken die persönliche Begegnung...


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Modernes Reputationsmanagement
7
Unternehmenskommunikation im Zeitalter der digitalen Transformation
6
Chefsache Cybersicherheit
9
Bad Bank
7
Zellstrukturdesign
7
New Work: Knigge reloaded
6

Verwandte Kanäle