Zusammenfassung von Reverse Innovation in der Praxis

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Reverse Innovation in der Praxis Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die größten Schwellenländer wirtschaftlich zu den führenden Industrieländern aufgeschlossen haben. Riesige Märkte locken. Doch die Produkte westlicher Hersteller sind für die Bevölkerung meist viel zu teuer. Reverse Innovation könnte Abhilfe schaffen: Unternehmen sollten ihre Produkte in den Schwellenländern, mit ihren oft ganz anderen Bedürfnissen, neu erfinden und zu erschwinglichen Preisen anbieten. getAbstract empfiehlt diesen anregenden Artikel allen Managern und Produktentwicklern international tätiger Unternehmen.

Über die Autoren

Amos Winter ist Assistant Professor am MIT. Vijay Govindarajan lehrt an der Tuck School of Business des Dartmouth College.

 

Zusammenfassung

Die bevölkerungsreichsten Staaten der Erde zählen heute noch zu den Schwellenländern. In wenigen Jahren werden sie zu den größten Volkswirtschaften aufschließen. Westliche Unternehmen, die ihre Marktführerschaft nicht verlieren wollen, müssen sich rechtzeitig auf diesen Märkten etablieren. Ihre Bemühungen scheitern aber häufig daran, dass die dort zu erzielenden Preise aufgrund der geringen Einkommen viel zu niedrig sind. Reverse Innovation ist ein Ausweg aus diesem Dilemma. Gillette beispielsweise hat mit einem speziell für den indischen Markt entwickelten Rasierer als einer der ersten Hersteller gezeigt, wie das funktionieren ...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Etablierte Marken sind nicht immun
7
Der leere Planet
9
Fintech – ein Hype stößt an Grenzen
8
Afrikas neue Innovatoren
8
Geld spielt keine Rolle
8
Customer Co-Creation
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben