Zusammenfassung von Risiko- und Krisenmanagement im Einkauf

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Risiko- und Krisenmanagement im Einkauf Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Ein Wirtschaftsfachbuch, das einen so richtig fesselt: Wer dieses seltene Ereignis erleben möchte, sollte sofort zu diesem Buch greifen. Denn die Art und Weise, wie der Berater Christoph Gabath das Thema Risiko- und Krisenbewältigung im Einkauf umsetzt, ist vorbildlich. Ihm gelingt eine überzeugende, schnörkellose Darstellung, die sich auch in den schnell zu erfassenden Schaubildern und den dezent eingestreuten Praxisbeispielen widerspiegelt. So bleibt keine Frage zum Risikomanagement im Einkauf unbeantwortet. Mit einer Fülle von Handlungsoptionen ausgestattet, kann der Einkäufer nach der Lektüre sofort zur Tat schreiten und sich gegen die zunehmenden Unsicherheiten am Markt wappnen. getAbstract ist der Meinung, dass das Buch allen Einkaufsmanagern und Geschäftsführern zu empfehlen ist, die wissen wollen, wie sie – nicht nur in Krisenzeiten – Kosten senken können.

Über den Autor

Christoph Gabath gehört mit seiner langjährigen Erfahrung als Interimsmanager und Berater im Bereich Einkauf und Lieferketten zu den führenden Einkaufsexperten in Deutschland. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre war er in namhaften Industrie- und Beratungsunternehmen bei zahlreichen in- und ausländischen Kostensenkungsprogrammen im Einkauf tätig.

 

Zusammenfassung

Krise als Chance

Die Zeiten des sorglosen Wirtschaftens sind spätestens seit dem Überschwappen der US-Immobilienkrise auf den Weltmarkt vorbei. Unternehmen aller Größen müssen sich nicht zuletzt auch wegen der weiterhin zunehmenden Internationalisierung darauf einstellen, dass Krisen und die damit verbundenen Gefahren künftig zu ihrem Alltag gehören. Eine verantwortungsbewusste Geschäftsführung ist daher verpflichtet, dem Aufdecken von Risiken höchste Priorität einzuräumen. In der Realität wird jedoch genau dies vernachlässigt. Maßnahmen werden erst ergriffen, wenn die Ertragssituation der Firma bereits bedrohlich ist.

Oft fällt den Entscheidern dann nichts weiter ein als kurzsichtige, radikale Einschnitte vor allem in den Personalbestand oder eine Standortverlagerung. Diese Aktionen mögen zwar die finanzielle Situation auf die Schnelle verbessern, den langfristigen Bestand des Unternehmens sichern sie jedoch nicht. Denn beide Maßnahmen ziehen unter dem Strich meist weniger Vorteile als Probleme nach sich, z. B. Streitereien vor dem Arbeitsgericht oder Produktivitätsnachteile. Darüber hinaus verstellen sie den Blick für das größte Kostensenkungspotenzial in Unternehmen...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Disrupt yourself
8
Machtbeben
6
Krisenfeste Schweizer Banken?
7
IT-Turnaround
8
Krisen erfolgreich bewältigen
8
Geschäftsprozessoptimierung für dummies
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben