Zusammenfassung von Risiko

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Risiko Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ
  • Augenöffner
  • Inspirierend

Rezension

Das Zeitalter der Aufklärung ist noch längst nicht vorbei. Gerd Gigerenzer, der sich ein Leben lang mit dem Thema „Entscheiden“ befasst hat, legt offen, wie wir in unserem Ringen um Gewissheiten noch immer illusorische Erwartungen hegen. Wir glauben, es gebe gesichertes Wissen über die Zukunft – nämlich bei Experten. Dabei denken und handeln diese „Hüter des Wissens“ oft ebenfalls irrational und schaden damit häufig dem Gemeinwohl. Das Buch des Berliner Psychologen ist weit mehr als ein Appell an die Leser, endlich ihrem eigenen Verstand zu folgen und sich den Tatsachen des Alltags mit wachem und kritischem Geist zu stellen. Es ist Aufklärung pur. Anhand seiner beeindruckenden Forschungsergebnisse zeigt Gigerenzer nicht nur, wie unmündig der moderne Mensch ist. Er weist ihm auch einen Weg, sich aus dem falschen Denken zu befreien. getAbstract empfiehlt die erhellende Lektüre allen Unternehmern und Managern sowie allen, die in einer Welt der Ungewissheit nicht den Überblick über ihr Leben und ihr Geschäft verlieren wollen.

Über den Autor

Gerd Gigerenzer ist Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin. Zudem leitet der habilitierte Psychologe das 2009 gegründete Berliner Harding-Zentrum für Risikokompetenz. Darüber hinaus bietet Gigerenzer Trainings in der Kunst des Entscheidens und der Risikokommunikation etwa für Ärzte und Richter an.

 

Zusammenfassung

Irgendeiner wird’s schon wissen

Wir wissen, dass wir nichts wissen. Aber wir wissen, dass es Experten gibt – und die wissen. Das ist das Erbe der Aufklärung. Es ist ein zwiespältiges Erbe: An die Stelle der eigenen Unwissenheit tritt das Delegieren von Wissen. Irgendjemand da draußen wird uns schon sagen, wie es wirklich ist, was richtig ist und was falsch und welche Entscheidung wir deshalb treffen sollten. So wünschen wir es uns, um Risiken aus dem Weg zu gehen und uns vor Fehlern zu bewahren.

Das ist der größte Fehler von allen. Denn wir leben weiter in einer Welt von Ungewissheiten, und wir können uns nur auf uns selbst verlassen. Auf Hilfe von Experten zu setzen ist riskant: Viele sind Interessenkonflikten unterworfen, ihr Sagen und Tun klafft auseinander; andere schauen nicht über den Rand ihres Fachgebiets und sind überrascht von Wechselwirkungen. Die globale Finanzkrise legt davon beredtes Zeugnis ab. Wir können die Verantwortung für unser Handeln also nicht abgeben. Was wir aber tun können: selbst denken und unsere Risikointelligenz schulen. Damit bewältigen wir Situationen, in denen weder alle Risiken bekannt sind noch berechnet werden können. Das kann jeder...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Wird die Demokratie Big Data und künstliche Intelligenz überleben?
9
Bauchentscheidungen
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Aus der Welt
9
China Study
8
Krebszellen mögen keine Himbeeren
8
Zukunftsmedizin
9
Bad Blood
9
Gesundheit!
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben