Zusammenfassung von Safe Surfer

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Safe Surfer Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Ein Buch über Sicherheit im Internet? Klingt zunächst eher unerfreulich. Martin Hellweg versteht es aber, das Thema amüsant und gleichzeitig eindringlich aufzubereiten: mit zahlreichen schlagenden Beispielen und treffenden Cartoons zu den sensiblen Themen. Zusätzlich sind die meisten der 52 Tipps so einfach umzusetzen, dass selbst ein Laie nach der Lektüre des Buches sicherer durchs Internet surfen kann. Jeder Tipp wird am Ende des Kapitels noch mal zusammengefasst und enthält eine konkrete Handlungsanweisung. Für alle, die bei dem Thema auf dem Laufenden bleiben wollen, gibt es im Internet außerdem weiterführende Informationen. getAbstract empfiehlt das Buch wärmstens jedem, der um das Thema bisher einen großen Bogen gemacht hat.

Über den Autor

Der Manager und Sicherheitsexperte Martin Hellweg führt seit 2007 das Unternehmen Virtual Bodyguard, das im Bereich digitale Sicherheit tätig ist.

 

Zusammenfassung

Cyber-Mobbing kann jeden treffen

Eine enttäuschte Liebe, ein beleidigter Mitarbeiter, ein wütender ehemaliger Freund oder Bekannter – man macht sich schneller Feinde, als man denkt. Die sind dann oft darauf aus, einem Schaden zuzufügen, und das durchaus nicht immer mit Fäusten oder gar mit Waffen. Auch über das Internet lässt sich schon mit relativ geringem technischem Aufwand erheblicher Schaden anrichten. Schnell wird so der Name eines redlichen Bürgers durch den Schmutz gezogen, und diesen Makel wird er oft sein ganzes Leben lang nicht mehr los.

Wer nun vor lauter Angst dem Internet und der schönen neuen Technikwelt den Rücken kehren möchte, tut sich damit jedoch keinen Gefallen. Die technischen Errungenschaften der vergangenen Jahre werden nicht mehr verschwinden. Wir müssen uns damit auseinandersetzen und Regeln finden, so wie es mit allen großen Erfindungen war, die unsere Gesellschaft veränderten. Dazu kann jeder etwas beitragen.

Wer im Glashaus sitzt, sollte sich im Dunkeln ausziehen

Die meisten Bürger werden gar nicht in die Gefahr kommen, dass andere sich für ihr Handeln interessieren. Sie sind einfach zu unwichtig. Sonnt sich Lieschen Müller...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Digital Cleaning
9
Die Wirtschaftswelt der Zukunft
9
So geht Büro heute!
8
Hit Refresh
8
Die smarte Diktatur
9
Datenschutz im Betrieb
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben