Zusammenfassung von Schnelligkeit durch Vertrauen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Schnelligkeit durch Vertrauen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Wirtschaftsethik ist in aller Munde. Stephen M. R. Covey (der Sohn des Bestsellerautors Stephen R. Covey) nähert sich dem Thema nicht philosophisch, sondern sehr pragmatisch: Für ihn ist Vertrauen vor allem ein probates Mittel zur Effizienzsteigerung: Wenn man mit einem Geschäftspartner einen Deal auch ohne umfangreiches Paragrafenwerk per Handschlag besiegeln kann, spart das natürlich Zeit und Kosten. Auch die Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten funktioniert auf Vertrauensbasis reibungsloser, sagt Covey. Im Zentrum seines Buchs steht ein 13-Punkte-Plan vertrauensbildender Maßnahmen, für den er Episoden aus seiner Beratertätigkeit und seinem familiären Umfeld aufgreift. Oma, Opa, Onkel, Enkel, Frau und Kinder – niemand, der nicht ein gutes (oder schlechtes) Beispiel abgäbe. Noch zahlreicher als die Verwandten sind die Ausrufezeichen in dem Buch. Diesen Predigerton hätte sich Covey sparen können, findet getAbstract – sein Plädoyer ist inhaltlich überzeugend genug. Ein handfester Ethikratgeber für Manager und mittlere Kader.

Über den Autor

Stephen M. R. Covey ist Mitbegründer und CEO von CoveyLink Worldwide und leitet den Bereich „Speed of Trust“ beim Unternehmensberater FranklinCovey.

 

Zusammenfassung

Vertrauen rechnet sich

Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 war der Glaube an die Sicherheit des Flugverkehrs dahin. Sicherheitskontrollen verschlingen seitdem Unmengen an Geld und Zeit.

Das Beispiel zeigt, wie viel Misstrauen kosten kann. Zum Glück gilt auch das Gegenteil: Vertrauen zahlt sich aus. So ist es Warren Buffett kürzlich gelungen, ein Distributionsunternehmen von Wal-Mart für 23 Milliarden Dollar zu kaufen, ohne Berater und Anwälte zu involvieren.

Der Deal kam so schnell und günstig zustande, weil Buffett auf die Seriosität seiner Geschäftspartner und ihre Angaben vertraute. Oder der kleine Imbissstand in New York, bei dem die Kunden seit Neuestem das Geld für Donuts und Kaffee einfach in ein Körbchen legen: Er verkauft jetzt doppelt so viel wie zuvor, und das zeitraubende Nachzählen und Wechseln fällt weg.

Vertrauen lohnt sich – nicht nur Kunden gegenüber, sondern auch im Umgang mit Ihren Mitarbeitern. Angestellte, denen eine Aufgabe anvertraut und ein Ziel gesetzt worden ist, arbeiten viel motivierter. Das können Sie schon bei Kindern beobachten: Sie sind eifrig und zuverlässig bei der Sache, wenn sie die Verantwortung für kleine...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die 7 Wege zur Effektivität
8
Der 8. Weg
7
Respekt
6
Corporate Identity im digitalen Zeitalter
7
Freiheit für Manager
7
Motivierend delegieren, kontrollieren, kritisieren
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben