Zusammenfassung von Schubumkehr

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Schubumkehr Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Überblick
  • Inspirierend

Rezension

Das Forum für Verantwortung versammelt Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen, damit sie Szenarien für die Welt im Jahr 2043 ausarbeiten. In seinem Buch erzählt der Mobilitätsexperte Stephan Rammler Geschichten aus der Zukunft: Wie werden wir uns fortbewegen? Wie reisen? Und wohin? Mögliche Antworten liefert er zwar mitunter in verklausulierten Formulierungen wie „nutzungsoptimierte Anwendungskontexte einer Sharing-Kultur“. Der überwiegende Teil des Buches besteht jedoch aus abwechslungsreichen Beiträgen in Form unterschiedlicher Genres wie fiktiven Interviews oder Notizbucheinträgen – und das in anschaulicher Sprache. In der Summe ergibt sich ein thematisch breit gefächertes und buntes, allerdings selten wirklich überraschendes Zukunftspanorama. getAbstract empfiehlt das inspirierende Buch allen Zukunftsforschern, Mitarbeitern von Automobilherstellern, Logistikern und Erfindern.

Über den Autor

Stephan Rammler, Professor für Transportation Design and Social Sciences an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, lehrt und forscht zu den Themen Mobilität, Innovation sowie Verkehrs- und Energiepolitik.

 

Zusammenfassung

Mobilität der Zukunft

Klimawandel, Umweltzerstörung und die Endlichkeit von Ressourcen zwingen die Menschen zum Umdenken. Im Zentrum dieses Paradigmenwechsels muss das Thema Mobilität stehen: Mobilität ist die Grundlage allen gesellschaftlichen Lebens und eine Quelle von Innovation. Es muss quasi eine Schubumkehr erfolgen, sprich eine Vollbremsung des gegenwärtigen Trends nebst einer radikalen Richtungsänderung. Denn womöglich wird es nicht ausreichen, einfach auf Innovationen auf Basis erneuerbarer Energien zu setzen. Unter Umständen liegt der Schlüssel in der sozialen und kulturellen Entschleunigung. Damit Veränderungen zu einer wirklich nachhaltigen Mobilität beitragen, darf nicht nur die Effizienz im Fokus stehen – etwa in Form neuer Mobilitätstechnologien. Neben der Effizienz müssen auch die Konsistenz, also die Verringerung des Materialaufwands, und die Suffizienz, also die Veränderung des Konsumentenverhaltens, berücksichtigt werden. So ist etwa das ressourcenintensive Elektroauto nicht nachhaltig, solange weiterhin jedermann sein eigenes Fahrzeug hat und solange dieses, statt mit erneuerbarer Energie, mit Energie aus Kohle oder Atomkraft gespeist wird.

Zukunftstrends...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Der letzte Führerscheinneuling
8
Die autonome Revolution
7
Transformation von Automobilunternehmen
7
Energiewende
7
Zukunft? China!
8
Zukunft wird aus Mut gemacht.

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben