Zusammenfassung von Sink, Float or Swim

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Sink, Float or Swim Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Pflegen Sie eine positive Einstellung, essen Sie gesund, bewegen Sie sich: So banal das Konzept dieses Buches auch klingt, seine Umsetzung ist keineswegs selbstverständlich, und deshalb kommen die auf 358 Seiten ausgebreiteten, konkreten Ratschläge für den Alltag von Führungskräften mehr als recht. Hinwegsehen muss man allerdings zum einen über die penetrante Werbung für das Coachinginstitut der Autoren („Wir von Tignum meinen …“), die bis hin zur Erwähnung von Dankschreiben glücklicher Kunden geht, zum anderen über den inflationären Gebrauch unnötiger Anglizismen („High-Performance-Mindset, -Nutrition, -Movement und -Recovery“). Sie sollen die einfache Grundidee managementtauglich machen, kosten aber nur Lesenerven. getAbstract empfiehlt den ansonsten sehr handfesten Ratgeber dennoch allen Führungskräften, die an nachhaltiger Leistungsfähigkeit interessiert sind.

Über die Autoren

Jogi Peltin und Scott Rippel sind Gründer und Geschäftsführer von Tignum, einem Coaching- und Beratungsinstitut mit Büros in Deutschland, der Schweiz und den USA.

 

Zusammenfassung

Sinker, Floater oder Swimmer?

Sich körperlich und geistig fit zu fühlen, ist für die berufliche Leistungsfähigkeit ein Muss, doch nicht jeder kommt gleich damit zurecht. Drei Typen lassen sich unterscheiden:

  • Der „Sinker“ arbeitet viel, aber leistet wenig. Er lebt für die Firma und missachtet Warnsignale seines Körpers wie Energiemangel, Reizbarkeit und Depression. Familie und Freunde hat er längst aufgegeben. Oft ist er nur einen Schritt vom Burn-out entfernt.
  • Der „Floater“ hält sich irgendwie über Wasser. Seine Leistungen sind Mittelmaß, obwohl mehr in ihm steckt. Immerhin erkennt er die Warnsignale seines Körpers wie Allergien, Kopf- und Rückenschmerzen oder Arthritis, er tut aber nichts dagegen. All seine Aufmerksamkeit widmet er dem Bewahren des Status quo.
  • Der „Swimmer“ leistet viel. Er weiß, dass er dafür auf seinen Körper achten muss. Er arbeitet an seiner Einstellung, sorgt für gute Ernährung und bewegt sich oft. Auf Anstrengung lässt er Entspannung folgen. Er hat sich Gewohnheiten angeeignet, die ihn langfristig leistungsfähig halten. Er steckt sich Ziele und verfolgt sie konsequent...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Gesund und schlank durch Kurzzeitfasten
9
Fit ohne Geräte
10
Fitness Guide für Manager
8
Das Autoimmun-Präventions-Programm
8
Heilen mit der Kraft der Natur
9
Hirntuning
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben