Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Sprint

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Sprint

Wie man in nur fünf Tagen neue Ideen testet und Probleme löst

Redline,

15 Minuten Lesezeit
10 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Ein neues Produkt in nur fünf Tagen? Wer sprintet, schafftʼs.

Bewertung der Redaktion

10

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Manche beklagen die Schnelllebigkeit der Wirtschaftswelt, andere haben offenkundig richtig Spaß daran. Die drei Autoren dieses Buches – alle für Google tätig – liefern eine präzise Anleitung, wie man in nur einer Woche eine Produktidee entwickeln und zur Marktreife führen kann. „Sprints“ sind das Mittel der Wahl für alle, die schneller als der Wettbewerb sein wollen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt im strukturierten Vorgehen. Das Sprint-Konzept soll für alle Produkte und Services geeignet sein und kann nach der Buchlektüre sofort in die Tat umgesetzt werden. getAbstract empfiehlt das ebenso verblüffende wie praktikable Konzept allen Führungskräften in der Produktentwicklung.

Zusammenfassung

Im Sprint zum Ziel

Autor Jake Knapp hat seine Idee des „Entwicklungs-Sprints“ für Google entwickelt. Bei Google Ventures, einer Risikokapitalgesellschaft, die ihre Portfolio-Unternehmen dabei unterstützen will, schnell marktfähige Produkte und Services zu entwickeln, hat er über hundert Sprints durchgeführt. Das Konzept: In nur fünf Tagen werden in einem Team Ideen zusammengetragen, bewertet, anschließend als Prototyp umgesetzt und unter realen Bedingungen getestet. Solche Sprints sind für alle Bereiche geeignet – egal in welcher Branche Sie tätig sind, ob Sie Produkte verkaufen oder Services anbieten. Der Fokus liegt im Sprint nicht nur auf dem Finden von Ideen – von denen gibt es meist genug –, sondern auf deren Priorisierung und der konsequenten Umsetzung. Letztere dauert in der Praxis oft lang oder wird überhaupt nicht abgeschlossen. Durch den komprimierten Entwicklungsprozess verkürzen Sie aber langwierige Entscheidungsprozesse und lernen sogar aus Misserfolgen. Sprints sind optimal geeignet, wenn mit einer Entscheidung viel auf dem Spiel steht, Sie den eingeschlagenen Kurs frühzeitig überprüfen möchten oder wenn die Zeit knapp ist. Es gilt: Je größer die Herausforderung...

Über die Autoren

Jake Knapp, John Zeratsky und Braden Kowitz haben für Google Ventures bereits mehrere hundert Sprints durchgeführt und das Verfahren perfektioniert.


Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    D. B. vor 5 Jahren
    Ich hätte gerne etwas über 2-3 konkrete Beispiele gelesen. So bleibt das sehr abstrakt.
    • Avatar
      vor 4 Jahren
      Es gibt eine Webseite, auf der ganze viele Case Studies publiziert sind: https://sprintstories.com/