Zusammenfassung von Der Seestern und die Spinne

Die beständige Stärke einer kopflosen Organisation

Wiley-VCH, Mehr

Buch kaufen

Der Seestern und die Spinne Buchzusammenfassung
Kopflos ist nicht gleichbedeutend mit harmlos! Lesen Sie hier, warum Seestern-Unternehmen heutzutage besser sind als Spinnen-Unternehmen.

Bewertung

9 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Dies ist kein Buch über Zoologie, wie der Titel nahelegen könnte, sondern eines über Organisationen. Konkret geht es um den Gegensatz zwischen zentralen, geschlossenen und dezentralen, offenen Organisationen. Wer beispielsweise verstehen will, weshalb Toyota General Motors abgehängt hat, für den ist dieses Buch die richtige Wahl. Die beiden Autoren zeigen Verknüpfungen in unserer „wikifizierten“ Welt auf (Wikipedia ist eines ihrer Paradebeispiele), die kaum jemand zuvor wahrgenommen, geschweige denn zu einer Theorie komprimiert hat. Spannende und lehrreich aufbereitete Beispiele aus der weiter zurückliegenden Geschichte gehen Hand in Hand mit solchen jüngeren Datums. Wenn man unbedingt ein Haar in der Suppe finden will, kann man höchstens einwenden, dass man sich wünscht, das Buch wäre noch etwas länger – die knapp 200 Seiten dieser enorm spannenden Lektüre sind viel zu schnell ausgelesen. getAbstract empfiehlt das Werk allen, die sich für organisatorisch-unternehmerische Zusammenhänge interessieren.

Das lernen Sie

  • was eine offene, dezentrale Organisation auszeichnet
  • wo ihre Schwachstellen sind
 

Zusammenfassung

Der Seestern Wikipedia
Was passiert, wenn in einer Gruppe oder Organisation niemand der Boss ist und es keinerlei Hierarchien gibt? Anarchie, Chaos, wildes Durcheinander? Beispiele aus der Geschichte oder aus der Natur belegen das Gegenteil. Heute leben wir in einer Epoche, in der die ...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Ori Brafman hat einen Abschluss in Krisen- und Konfliktstudien an der University of California und einen MBA der Stanford Business School. Seine unternehmerischen Aktivitäten reichen von diversen Start-ups über ein Naturkost- bis zu einem CEO-Netzwerk, das er zusammen mit Koautor Rod A. Beckström gründete. Beckström sitzt in verschiedenen Aufsichtsräten und ist Vorsitzender von Twiki.net, einem Anbieter für Unternehmens-Wikis.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Enthalten im Wissenspaket

  • Wissenspaket
    Dezentralisierung
    Keiner ist so gut wie alle zusammen. Was wir von Wikipedia und Co. lernen können.

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien