Zusammenfassung von Superkrise

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Superkrise Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umfassend
  • Augenöffner

Rezension

Man nehme die traurigsten Wahrheiten über den Banksektor, die ungünstigsten Annahmen über den Konjunkturverlauf, kombiniere diese mit einer pessimistischen politischen Weltsicht – und heraus kommt die „Superkrise“. Die düstere Prognose des Wirtschaftsprofessors Wittmann basiert auf einer Analyse der Finanz- und Schuldenkrise, die über weite Strecken sehr gut nachvollziehbar ist. Ausführlich und äußerst plastisch wird dargestellt, wie verletzlich der Status quo von Banken, Wirtschaft und Politik ist. Dieser sachliche Erkenntnisgewinn wird nur durch den Eindruck getrübt, stellenweise habe die Lust an der Beschreibung des Untergangs die Feder geführt. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die die Krise bereits für beendet halten.

Über den Autor

Walter Wittmann ist emeritierter Ökonomieprofessor an der Universität Freiburg, Schweiz. Von ihm stammen eine vierbändige Einführung in die Finanzwirtschaft sowie mehrere Sachbücher, darunter Staatsbankrott.

 

Zusammenfassung

Die Krise verschärft sich noch

Die gute Nachricht lautet: Wir haben den ersten Teil der Finanz- und Wirtschaftskrise hinter uns. Die schlechte: Der zweite Teil wird noch schlimmer. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist hoch. Anders als viele der früheren großen Krisen beschränkt sich die Finanzblase, die nun zu platzen droht, nicht auf ein Land, einen Sektor oder eine Anlageklasse. Vielmehr trägt die Krise globale Züge. Ebenfalls neu ist der Verlauf der derzeitigen Finanzkrise: Bildete früher das Ausscheiden eines bankrotten Marktteilnehmers den Höhepunkt der Turbulenzen, so ist dies heute lediglich deren Auftakt – so wie der Zusammenbruch der US-Bank Bear Stearns.

Eine Superblase bläht sich auf

Blasen gab es in der Wirtschaft zwar immer wieder. Jetzt hat sich aber eine Superblase aufgebaut – ihr Umfang ist historisch einmalig. Sowohl der private als auch der öffentliche Sektor sind vielerorts überschuldet. Diese Krise hat bereits einen sehr langen Anlauf genommen, beginnend mit den Verbriefungen, der Finanzinnovation der 80er Jahre. Später kamen Derivate hinzu. Die Lust an der Spekulation wurde zwar durch die Flaute nach der New-Economy-Euphorie im Jahr 2000...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Staatsbankrott
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Die ganze Geschichte
8
Es waren einmal Banker
7
Das Ende der Alchemie
9
Crashed
9
Gescheiterte Globalisierung
8
Inflation
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben