Zusammenfassung von Der englische Patient

New York 1992
Diese Ausgabe: dtv, Mehr

Buch kaufen

Der englische Patient Buchzusammenfassung
Am Krankenbett des „englischen Patienten“ entfaltet sich ein ganzes Universum.

Rezension

Kriegsepos, Liebesdrama und eine Meditation über das Menschsein

Michael Ondaatje packt in Der englische Patient die ganz großen Themen an: Liebe und Leidenschaft, Vertrauen und Verrat, Krieg und Frieden, Leben und Sterben. Doch malt er nicht mit dickem Pinselstrich, sondern zeichnet sehr fein, in der klaren, präzisen Sprache eines Lyrikers. Die Sinnsuche und seelische Selbstverarztung der Charaktere in ihrer verfallenden Villa, einer verwunschenen Oase inmitten des Krieges, ist philosophisch, poetisch, bewegend. Der Patient wird zum Dreh- und Angelpunkt des Personenensembles, er liegt an der Wegkreuzung aller Beziehungen. Am Rand seines Bettes verschwimmen Erinnerungen und Fakten, auf den Seiten seines Herodot überlagern sich Gegenwart und Geschichte. Die Erzählung ist gespickt mit spannenden Details von Wüstenexpeditionen und Bombenentschärfungen vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs in Nordafrika und Italien. Ein bisschen Detektivarbeit ist nötig: Ondaatje hat den Roman als Labyrinth von Episoden angelegt und vermischt Perspektiven, Handlungsorte und Zeitebenen. Doch es lohnt sich, seiner Fährte zu folgen.

Zusammenfassung

Die Villa
Italien 1944. Die junge kanadische Krankenschwester Hana pflegt in einer halb zerstörten Villa einen durch schwere Brandverletzungen entstellten, todgeweihten Patienten. Die alliierten Truppen sind nach Norden weitergezogen, Hana ist mit dem nicht transportfähigen...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Michael Ondaatje wird am 12. September 1943 in Colombo, Sri Lanka, in eine niederländisch-tamilisch-singhalesische Familie geboren. Anfang der 50er-Jahre zieht er mit seiner geschiedenen Mutter nach England und 1962 weiter nach Kanada. Als junger Mann lässt er sich in Toronto nieder. Er studiert Englische Literatur und erhält schon als Student Lyrikpreise. 1964 heiratet er die Malerin Kim Jones, im selben Jahr kommt Tochter Quintin zur Welt, 1967 Sohn Griffin – und mit The Dainty Monsters der erste Gedichtband. Ondaatje schreibt 1975 mit Buddy Boldens Blues (Coming Through Slaughter) seinen ersten Roman. Von 1971 bis 1983 lehrt er Englische Literatur an der York University in Toronto. Er lernt die Autorin und Wissenschaftlerin Linda Spalding kennen, die seine zweite Ehefrau wird. Mit ihr übernimmt er die Herausgeberschaft für das Literaturmagazin Brick, nachdem er schon seit den 60er-Jahren den kleinen unabhängigen Verlag Coach House Books als Lektor für Lyrik unterstützt. 1982 schreibt er die teils fiktiven Memoiren Es liegt in der Familie (Running in the Family) über seine Kindheit in Sri Lanka. Sein Roman In der Haut eines Löwen (In the Skin of a Lion, 1987) wird mehrfach ausgezeichnet. 1988 erhält Ondaatje den Order of Canada, die höchste kanadische Ehrung. 1992 erscheint der Roman Der englische Patient (The English Patient), der sein größter Erfolg wird. Ondaatje schreibt vielfach preisgekrönte Prosa und Lyrik und erhält 2005 mit dem Sri Lanka Ratna die höchste Ehrung des Landes für ausländische Bürger. Im April 2015 wendet er sich gemeinsam mit anderen Mitgliedern des PEN American Center gegen die Verleihung des Freedom of Expression Courage Award an die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Mehr in den Kategorien