Zusammenfassung von Nachhaltiger Konsum im Haushalt und Lebensqualität: die Akzeptanz nachhaltigen Konsumverhaltens und verbraucherpolitische Strategien

Suchen Sie diesen Report?
Wir sind dabei, ihn zusammenzufassen! Erfassen Sie die Quintessenz in nur 5 Minuten.

Nachhaltiger Konsum im Haushalt und Lebensqualität: die Akzeptanz nachhaltigen Konsumverhaltens und verbraucherpolitische Strategien Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen
 

Rezension

Um die globalen Energieressourcen nachhaltig zu nutzen, müssten die Bewohner der westlichen Gesellschaften ihren Verbrauch auf 1 Kilowatt pro Person senken. Gegenwärtig beträgt der Durchschnittsverbrauch etwa das Dreifache. Birgitta Gatersleben befragte fast 400 Haushalte in den Niederlanden zu ihrem aktuellen und erwarteten Verbrauch. Anschliessend untersuchte sie, wie sich Einkommen und Haushaltsgrösse auf den Energieverbrauch auswirken und welches Einsparpotenzial die verschiedenen Haushaltstypen haben. Das wenig überraschende Ergebnis ihrer Befragung: Kleine Haushalte und solche mit höherem Einkommen müssten am meisten sparen. Und: Unabhängig vom eigenen Verbrauch erwarten die meisten Befragten durch eine Reduktion ihres Energieverbrauchs keine grossen Einbussen an Lebensqualität. Energiesparmassnahmen stossen allgemein also auf Akzeptanz – solange sie sich in einem bestimmten Rahmen halten und solange zu ihrer Durchsetzung auf negative Anreize wie Preiserhöhung oder Rationierung verzichtet wird. Eines allerdings macht die Studie auch deutlich: Zu einem Verzicht auf das geliebte Auto oder auf Fernreisen ist der Durchschnittsverbraucher kaum bereit.

Das lernen Sie

  • wie das Energiesparpotenzial verschiedener Einkommensklassen und Haushaltstypen aussieht,
  • mit welchen Einschränkungen der Verbraucher bei einer Umstellung auf nachhaltiges Konsumverhalten rechnet und
  • welche Energiesparmassnahmen hohe Akzeptanz geniessen.
 

Sie suchen nach der Zusammenfassung von Nachhaltiger Konsum im Haushalt und Lebensqualität: die Akzeptanz nachhaltigen Konsumverhaltens und verbraucherpolitische Strategien. Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass wir diesen Titel für unsere Bibliothek ausgewählt haben. Die Erstellung der Zusammenfassung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Fallen Ihnen wichtige Bücher oder Artikel ein, die wir zusammenfassen sollten? Nutzen Sie unsere Wunschliste. Vielen Dank!

Über die Autorin

Birgitta Gatersleben lehrt Umweltpsychologie an der University of Surrey in England. Ihre Forschungsschwerpunkte sind nachhaltiger Konsum und Verkehr.

 

Erfahren Sie, was getAbstract kann

für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen