Zusammenfassung von Unentscheidbares entscheiden

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Unentscheidbares entscheiden Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

8 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Jammern hilft nicht. Entscheidungen sind dazu da, um getroffen zu werden. Wer sich für A entscheidet, stimmt damit gegen B oder C. Und oft ist auch im Nachhinein nicht klar, welche Entscheidung die bessere gewesen wäre. Unter Managern scheint diese einfache Tatsache gelegentlich in Vergessenheit zu geraten. Sie lamentieren über Führungsdilemmata, Paradoxien und dergleichen. Die Autoren waschen ihnen gründlich den Kopf und sprechen deutlich aus, dass es die Aufgabe von Managern ist, zu entscheiden. Damit ihnen dies auch in schwierigen Situationen gelingt, geben Julia und Mirko Zwack ihnen einige Entscheidungshilfen an die Hand, damit sie nach Möglichkeit die jeweils richtige oder beste Entscheidung treffen können. getAbstract empfiehlt diesen Artikel allen Führungskräften.

Das lernen Sie

  • weshalb echte Entscheidungen immer ein Dilemma sind und
  • warum Führungskräfte darüber nicht lamentieren sollten.
 

Über die Autoren

Julia Zwack arbeitet als Psychotherapeutin, Coach und Trainerin. Mirko Zwack ist Ökonom und Psychologe. Er arbeitet als Coach, Dozent und Berater.

 

Zusammenfassung

Es ist eine wesentliche Aufgabe von Führungskräften, zu entscheiden – gerade dann, wenn eine Situation unentscheidbar scheint. Dafür wurden sie eingestellt und dafür werden sie bezahlt. Was nach Logik oder anderen Vorgaben beschlossen werden kann, ist keine echte Entscheidung, weil keine wirkliche Wahlfreiheit vorliegt. Für eine echte Entscheidung muss der Entscheider seine Kriterien festlegen, unter Unsicherheit zwischen mehreren Alternativen auswählen und am Ende die Entscheidung verantworten. Angreifbar ist der Entscheider immer. Daher sollte eine Führungskraft sich für diejenige Option entscheiden, die sie insgesamt am besten vertreten kann. Wie findet sie die heraus? Pro-und-Kontra-Listen helfen Ihnen nicht weiter, denn natürlich gibt es gute Argumente für jede Option, sonst wäre es keine Option. Stattdessen bieten sich vier Entscheidungshilfen an:

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Artikels in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien