Zusammenfassung von Ungewöhnliche Wertanlagen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Ungewöhnliche Wertanlagen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Immer wieder hört man, dass Menschen, die ein Sammelhobby pflegen oder eine Sammlung geerbt bzw. durch Zufall auf dem berühmten Dachboden entdeckt haben, damit reich geworden sind. Gerade in Zeiten volatiler Finanzanlagen und niedriger Zinsen erscheint der Blick auf Sachwerte vielversprechend. Das gilt sowohl in puncto Wertbeständigkeit als auch hinsichtlich Wertsteigerung. Nicht nur der Klassiker unter den Sachwerten, die Immobilie, sondern auch Briefmarken, Wein, Whisky oder Porzellan kommen hier infrage, sogar Comics, Teddybären, Fossilien oder Figuren aus Überraschungseiern. Gerald Pilz gibt wertvolle Tipps für diese ungewöhnlichen Anlageklassen. Sein Buch ist übersichtlich gegliedert, führt in die Hintergründe des jeweiligen Sammelgebiets ein und enthält weiterführende Hinweise. getAbstract empfiehlt diesen praktischen kleinen Führer allen, die bei Geldanlagen einmal etwas Neues ausprobieren wollen.

Über den Autor

Gerald Pilz ist Dozent an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und Autor zahlreicher Bücher über Finanz- und Börsenthemen; unter anderem hat er Erfolgreiche Anlagepraxis verfasst.

 

Zusammenfassung

Von Briefmarken bis zu Fossilien

Von Briefmarken oder Büchern über Cognac oder Porzellan bis zu Figuren aus Überraschungseiern oder Fossilien reicht das sehr breite Spektrum von Sachwerten, die sich als Geldanlage lohnen können. Wer Fachkenntnis und etwas Glück hat, kann große Wertsteigerungen erzielen. Der Vorteil solcher Anlageklassen: Der Einstieg ist auch mit kleinem Budget möglich. Die Objekte werden in der Regel gesammelt, doch kann man auch mit einem Einzelstück reich werden. Die verschiedenen Bereiche scheinen auf den ersten Blick kaum eine Gemeinsamkeit zu haben. Dennoch gibt es einige allgemeine Regeln:

  • Massenware taugt nicht zur Anlage, sondern nur Spitzenqualität.
  • Kennerschaft ist unbedingt erforderlich.
  • Alle Gegenstände müssen in bestmöglichem Zustand sein – und es auch bleiben.
  • Es besteht die Gefahr, dass Ihnen Fälschungen untergejubelt werden.

Briefmarken und Ansichtskarten

Früher als „Aktie des kleinen Mannes“ hochgelobt und durchaus begehrt ist der Sammelklassiker Briefmarke. Wirklich als Anlage taugen aber praktisch nur Raritäten. Massenware, die in Millionenauflage erschienen ...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Erfolgreiche Anlagepraxis
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Inflation
8
Wie lege ich 5000 € optimal an?
8
„Schatz, ich habe den Index geschlagen!“
8
Pharma-Crime
8
Der Weg zur finanziellen Freiheit
9
Das Risiko und sein Preis
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben