Zusammenfassung von Unternehmensführung systemisch gedacht

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Unternehmensführung systemisch gedacht Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Systematisch
  • Inspirierend

Rezension

„Wer sich und andere erschöpft, leistet gute Arbeit.“ So denken viele. Aber ist es nicht eher so, dass wir uns durch den Wahn der Machbarkeit dazu drängen lassen, immer schneller, höher, weiter zu planen? Die Unternehmensführung der Zukunft muss ganzheitlich sein, fordern die Autorinnen. Sie muss Mensch, Arbeit, Umwelt, Gesundheit und Wirtschaftsdaten in Balance bringen. Beide Autorinnen wechseln sich mit den Kapiteln im Buch ab. Das gelingt nicht immer reibungslos. Trotzdem bietet ihr Buch wertvolle Anregungen für systemische, ganzheitliche Führung.

Über die Autorinnen

Cristina Barth Frazzetta ist Coachin und Lehrcoachin mit den Schwerpunkten Executive Coaching, Teambuilding und Burn-out-Prävention. Claudia James ist Senior Expert Marketing bei Knieler & Team und berät Konzerne aus der Gesundheitsbranche.

 

Zusammenfassung

Das Machbarkeitsparadigma hat die Freude an der Arbeit geraubt.

Paradigmen sind so etwas wie Schnellstraßen des menschlichen Handelns. Sie geben Richtung und Sinn vor und formulieren übergeordnete Werte. In der westlichen Industriegesellschaft bestimmt das Machbarkeitsparadigma die Einstellung zur Arbeit. Es hat seinen Ursprung in den Anfängen des naturwissenschaftlichen Denkens. Als die Menschen begannen, Dinge zu zerlegen, immer weiter aufzuteilen, ihre Ursprünge zu suchen, führte dies zu bahnbrechenden Entdeckungen: etwa von Krankheitserregern, der Elektrizität oder der menschlichen DNA. Diese Kleinschrittigkeit ergriff alle Lebensbereiche. Die Fertigung wurde immer präziser, Berufe immer spezialisierter. Das führte zu stärkerer Fragmentierung. Der Sinn hinter den bis ins Kleinste geteilten Vorgängen ging verloren – und mit ihm die Freude an der Arbeit. Überforderung, Stress und Depressionen nahmen zu.

Ursache dafür ist die Illusion, dass wir alles kontrollieren können und deshalb nichts ohne unseren Einfluss passieren darf. So entsteht ein enormer Druck, immer feiner, detaillierter, genauer zu planen – statt Dinge, die wir schlichtweg nicht beeinflussen können...


Mehr zum Thema

Haltung entscheidet
9
Verantwortungsvoll führen in einer komplexen Welt
8
Collaborative Leadership
8
Controlling im betrieblichen Gesundheitsmanagement
8
Leadership Y
6
Ressourcenmanagement in KMU
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben