Zusammenfassung von Unternehmensführung und Projektmanagement in China

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Unternehmensführung und Projektmanagement in China Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Trotz nicht mehr ganz so großartiger Wachstumsraten wie noch vor einigen Jahren ist China nach wie vor ein wichtiges Land für international agierende Unternehmen. Sei es, um eine Tochterfirma zu gründen, Waren zu verkaufen oder dort produzieren zu lassen. Umso wichtiger sind Kenntnisse über die Bedingungen vor Ort und die richtigen Verhaltensweisen. Solche Informationen liefert dieses Buch. Nach einem allgemeinen Teil über das Führen von Auslandsgesellschaften erfährt man etwa ab Seite 60 Konkretes zu China. Hier liefern die Autoren als Insider wirklich nützliche Informationen und Tipps. Indem sie den Ursachen für kulturell bedingtes, andersartiges Verhalten auf den Grund gehen, lässt sich dieses besser nachvollziehen. Außerdem liefern sie Verhaltenstipps für konkrete Situationen. Leider ist das Buch nicht frei von Redundanzen, und es ist schade, dass in den Praxisbeispielen keine Namen von Unternehmen genannt werden. Dennoch empfiehlt getAbstract dieses Buch Führungskräften und Projektmanagern, die nach China gehen oder bereits dort arbeiten.

Über die Autoren

Herausgeberin Joanne Huang arbeitet in ihrem Wirtschaftsbüro Huang+Jaumann als Projektberaterin, Koordinatorin und interkulturelle Trainerin für deutsche und chinesische Unternehmen. Arthur Chung blickt auf 26 Jahre Erfahrungen in der IT-Branche in Taiwan zurück. Jörg Kolitsch arbeitete lange als Ingenieur bei BMW im internationalen Kontext.

 

Zusammenfassung

Vorbereiten und beobachten

Wenn Sie als Führungskraft im Ausland erfolgreich sein wollen, gehören in Ihren Werkzeugkasten neben Management- und Führungstechniken unbedingt auch Kenntnisse über die Kultur Ihres Gastlands. Und je nachdem, ob Sie mit normativen, strategischen oder operativen Führungsaufgaben betraut sind, stehen Sie im Ausland auch vor unterschiedlichen interkulturellen Herausforderungen:

  • Normative Führungsebene: Bringen Sie den Mitarbeitern Ihrer Niederlassung die Werte Ihres Mutterunternehmens nahe. Dadurch entwickeln die Mitarbeiter ein Zugehörigkeitsgefühl, das in Asien besonders wichtig ist. Schreiben Sie die Werte konkret und groß auf ein Plakat und hängen Sie dieses gut sichtbar für alle auf.
  • Strategische Führungsebene: Beziehen Sie unbedingt die Ansprechpartner vor Ort in Ihre Planung mit ein. Nehmen Sie Änderungsvorschläge Ihrer asiatischen Partner dankbar an. Wenn Sie ihnen nicht folgen können, sollten Sie die Gründe für Ihre Ablehnung erläutern.
  • Operative Führungsebene: Berücksichtigen Sie in Ihrer täglichen Arbeit, dass andere Kulturkreise auch andere Arbeitseinstellungen, Fehlerkulturen oder Kommunikationswege...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

China: Der nächste Horizont
7
Freundliche Übernahme
8
Die Chinesen
8
Social Media in China
9
Chinas Bosse
8
Chinas neue Seidenstraße
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben