Zusammenfassung von Unternehmenskommunikation im Zeitalter der digitalen Transformation

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Unternehmenskommunikation im Zeitalter der digitalen Transformation Buchzusammenfassung

Bewertung der Redaktion

6

Qualitäten

  • Systematisch
  • Überblick
  • Für Experten

Rezension

Die digitale Transformation setzt die Unternehmenskommunikation unter enormen Erfolgsdruck. Nach außen muss die Reputation der Firma verteidigt werden. Nach innen ist ein umfangreiches Change-Projekt zu unterstützen. In eigener Sache steht ständige Weiterbildung auf dem Programm, um stets am Puls der Zeit zu sein. Die Autoren skizzieren Lösungsansätze für diese Herausforderungen. Ihr Fokus liegt dabei aber mehr auf der strategischen Ebene als auf der täglichen Praxis. Das Buch richtet sich an Entscheider, die die gegenwärtige und zukünftige Bedeutung von Kommunikation richtig einschätzen wollen.

Über die Autoren

Bodo Kirf ist Chef von DJM Communication und Honorarprofessor für Unternehmenskommunikation. Kai-Nils Eicke ist ebenfalls Geschäftsführer bei DJM Communication und Hochschuldozent. Souren Schömburg ist Group Leader Communications and Translations beim Logistikunternehmen Timocom.

Zusammenfassung

Das Internet hat sich zum Leitmedium der öffentlichen Meinungsbildung gewandelt. Darauf muss die Unternehmenskommunikation reagieren.

Digitale Transformation ist keine Zukunftsmusik. Wir leben heute bereits in einer digital konditionierten Mediengesellschaft. Das stellt die interne und externe Unternehmenskommunikation vor völlig neue Herausforderungen. Das Internet hat sich besonders durch Social Media zum Leitmedium der öffentlichen Meinungsbildung gewandelt. Diskurse verlagern sich immer mehr in den digital-vormedialen Raum. Dieser zeichnet sich durch enorme Geschwindigkeit, Vielfalt und eine unüberschaubare Anzahl von Akteuren aus. Unternehmen verlieren dadurch die Kontrolle und Deutungshoheit über die öffentliche Wahrnehmung ihrer Produkte, Leistungen oder Repräsentanten.

Die Zahl der Kanäle, Medien und Themen steigt ständig. Auch Nutzungs- und Rezeptionsgewohnheiten sind permanent im Fluss. So ist es nur folgerichtig, dass Unternehmen heute auf breiter Front die reichweitenstarken Social Media für die interne und externe Kommunikation nutzen.

Unternehmenskommunikation muss heute auf digitale Gefahren wie gesteuerte Shitstorms oder manipulierte Berichte...


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Outside Insight
7
Das ist keine Propaganda
7
Content Marketing für Dummies
8
Content Marketing mit Corporate Blogs
7
Dialog statt Spaltung!
6
Smart HRM
7

Verwandte Kanäle