Zusammenfassung von Value Branding

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Value Branding Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

6 Innovationsgrad

7 Stil


Rezension

Was tun, wenn Produkte nicht den Preis erzielen, den sie wert sind? Berater Jürgen Gietl zeigt, wie Unternehmen eine starke Marke etablieren können. Statt zu großen Werbebudgets rät er dazu, auf Spitzenleistungen zu setzen und diese so gekonnt zu inszenieren, dass sich jeder damit schmücken will. Ziel ist, dass der Kunde bereit ist, für ein bestimmtes Produkt mehr als für ein vergleichbares zu zahlen. Gietl beschäftigt sich verstärkt mit Technologieunternehmen; dennoch sind die meisten Aussagen allgemeingültig. Allerdings hätte ein mutiger Lektor das Buch problemlos etwas straffen können: Dieselben Ratschläge rund um Markenkontaktpunkte oder Botschaften finden sich mit abgewandelten Umschreibungen in diversen Kapiteln wieder. Dennoch bietet das Buch eine äußerst praxisnahe und auch für Laien gut verständliche Lektüre. Es beinhaltet wertvolle Ratschläge, die stets mit innovativen Beispielen untermauert werden. Viele Abbildungen und eine gute Struktur helfen auch beim punktuellen Lesen, schnell das zu finden, was man gerade sucht. Übungen am Kapitelende und zusätzliche Online-Arbeitsmaterialien helfen, das Gelesene im eigenen Unternehmen umzusetzen. Viele Gründe also, dieses Buch zu lesen: getAbstract legt es vor allem Marketingverantwortlichen ans Herz.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • worauf starke Marken basieren,
  • wie sie sich etablieren lassen und
  • worauf es bei Mehr- und Partnermarken ankommt.
 

Über den Autor

Jürgen Gietl, Mitinhaber und Geschäftsführer des Beratungsunternehmens BrandTrust, unterstützt Mittelständler und Konzerne beim Markenaufbau und -management. Früher verantwortete er das strategische Marketing einer international erfolgreichen B2B-Marke.

 

Zusammenfassung

Spitzenklasse ist der Anfang

Warum zahlen Kunden für manche Produkte Höchstpreise? Und warum müssen andere Hersteller ihre Produkte dauerhaft unter Wert verscherbeln? Die Antwort ist einfach: Mit Gewinn verkaufen lassen sich Produkte starker Marken, Niedrigpreise gibt es für das Mittelmaß und den großen Rest. Und obwohl ein schickes Logo und ein ansprechender Name durchaus wichtige Elemente einer starken Marke sind, liegt deren Kern dennoch woanders: bei den Spitzenleistungen. Leistungsmarken wie Bosch, Hilti, Caterpillar oder Kärcher beweisen das. Erst kommt die Leistung – dann kommt die Marke, um darauf aufmerksam zu machen. Und weil Spitzenleistungen viel Energie und Engagement erfordern, sollten Sie sich möglichst nur auf das konzentrieren, was Sie am besten können. Kärcher beispielsweise steht für exzellente Technik der Hochdruckreinigung und fokussiert seine Bemühungen nach einer Phase der Diversifikation seit 1974 ausschließlich auf dieses Gebiet. Auch Adidas ist immer den Sportschuhen treu geblieben und hat niemals versucht, Lackschuhe aus eigener Produktion auf den Markt zu bringen. Das können andere besser.

Verkauft wird überall

Marken werden...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Brand Design
8
Identität
8
Marke statt Meinung
8
Agile Markenführung
6
Limbeck. Verkaufen.
8
Beyond Digital
5

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben