Zusammenfassung von Verantwortliche Unternehmensführung überzeugend kommunizieren

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Verantwortliche Unternehmensführung überzeugend kommunizieren Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umfassend
  • Überblick
  • Inspirierend

Rezension

Umfassend, praxisnah, leicht verständlich und pointiert wolle er über die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen schreiben, sagt Bernd Lorenz Walter gleich zum Einstieg. Wer sich durch sein mit Informationen vollgepacktes Buch gekämpft hat, wird feststellen, dass er dieses Ziel nur teilweise erreicht hat. Zumindest, was die Praxisnähe betrifft, wird der Berater und Wirtschaftsethiker seinen Ansprüchen nicht ganz gerecht; zu oft verliert er sich in theoretischen Abhandlungen. Erfrischend ist jedoch sein Schreibstil, der trotz des trockenen Inhalts ohne wissenschaftliche Verklausulierungen auskommt. Walter kann zwar seinen Beraterjargon nicht vollständig ablegen, doch umfassend ist sein Überblick allemal: Zum Thema Corporate Social Responsibilty und deren Kommunikation im Geschäftsalltag lässt er in der Tat keine Frage offen, und seine Handlungsvorschläge regen zum Ausprobieren an. getAbstract meint: ein fundiertes, inspirierendes Buch für Unternehmer und Manager, die ihr gesellschaftliches Engagement wirkungsvoll in die Öffentlichkeit tragen möchten.

Über den Autor

Bernd Lorenz Walter arbeitet als Berater, Trainer und Coach für strategische Kommunikation und Reputation. Er ist Lehrbeauftragter für den Fachbereich Corporate Social Responsibility Communication an der Steinbeis Hochschule Berlin und Autor diverser Essays und Buchbeiträge zum Thema.

 

Zusammenfassung

Ethik ist geschäftsrelevant

Was vor wenigen Jahrzehnten noch kaum ein Thema war, ist heute für Firmen nahezu Pflicht: ein ehrliches, offenes Engagement in der Gesellschaft. Wer im Wettbewerb erfolgreich sein möchte, kommt nicht mehr darum herum, seine soziale Verantwortung glaubhaft wahrzunehmen und zu kommunizieren. Moderne Informationstechnologien wie das Internet sorgen zunehmend für Transparenz. Kein Unternehmen kann sich mehr leere Worte und ausbleibende Taten erlauben. Allerdings lässt sich die Öffentlichkeit auch nicht mit blindem Aktionismus vom sozialen Engagement eines Unternehmens überzeugen. Gefragt ist eine klare Strategie, die eine Brücke schlägt zwischen Gewinn und Moral und die die Kommunikation des ethischen Engagements als wesentlichen Geschäftsbestandteil versteht.

Stand bislang in wirtschaftlichen Fragen das Konzept des Homo oeconomicus – des nur auf den eigenen Nutzen fokussierten Menschen – im Vordergrund, sehen sich Unternehmen zunehmend einem Wertewandel ausgesetzt. Firmen mit einer reinen Gewinnorientierung werden in der Öffentlichkeit inzwischen kritisch betrachtet. So stehen, wenn es z. B. um die Produktion von Konsumgütern geht, verstärkt...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Radical Change
8
Green Marketing
6
Projekt-PR
6
Wirtschaft ohne Ethik?
5
#VernetztArbeiten
7
Smartphone-Demokratie
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben