Zusammenfassung von Vergütung für Arbeitnehmer

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Vergütung für Arbeitnehmer Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Geld ist ein heikles Thema, wissen die beiden Vergütungsexperten Joachim Gutmann und Andreas Bolder. Erst recht in Zeiten, in denen Fachkräfte rar sind und möglichst lange ans Unternehmen gebunden werden sollen. Wer als Arbeitgeber attraktiv bleiben will, muss innovative, individuelle und attraktive Vergütungspakete schnüren. Wie das geht, erfährt man in diesem Buch anhand zahlreicher Fallbeispiele und mithilfe von Checklisten und Dokumenten. Die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis gelingt. Nach der Meinung von getAbstract ist das Buch ein handlicher Leitfaden, der alle relevanten Aspekte der Vergütungspolitik behandelt. Eine Empfehlung für Manager und Personaler, die im Detail wissen wollen, wie man ein Vergütungssystem zur Motivation und Führung von Mitarbeitern nutzt.

Über die Autoren

Joachim Gutmann ist Vorstand der Management- und Kommunikationsberatung GLC Glücksburg. Andreas Bolder ist Director Human Resources bei Randstad Deutschland.

 

Zusammenfassung

Vergütung: Rechtliche Rahmenbedingungen

Arbeitgeber belohnen die Leistung ihrer Angestellten längst nicht mehr nur mit Geld. Es gibt einen Trend zu komplexen und leistungsgerechten Vergütungsmodellen, und dieser spiegelt sich auch in der Erweiterung der rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Vergütungsregelungen werden auf folgenden – nach der Rechtsverbindlichkeit absteigend sortierten – Ebenen festgelegt: europäisches Recht, nationales Recht, Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung, Arbeitsvertrag.

Bei der Festsetzung des Arbeitsentgelts verlangt das EU-Recht die Anwendung der gleichen Maßeinheit für eine gleiche nach Leistung bezahlte Arbeit und das gleiche Entgelt für die nach Zeit bezahlte Arbeit am gleichen Arbeitsplatz. Diese Marschroute wird zunächst auf die kollektiven Quellen des nationalen Rechts (Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung) übertragen und schließlich in den individuellen Arbeitsverträgen übernommen. Der Arbeitsvertrag, als kleinste rechtliche Einheit, darf in Deutschland nicht gegen die guten Sitten im Sinn des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) verstoßen. Die wichtigste Schranke bei der Festlegung des Arbeitsentgelts stellt der Mindestlohn dar. Dieser kann ...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Kennzahlen in der betrieblichen Praxis
7
Zeitarbeit
6
Inhouse-Partner
6

Ähnliche Zusammenfassungen

Agiles Arbeiten im Unternehmen
7
Arbeitspausen gesundheits- und leistungsförderlich gestalten
7
Leistungsorientierte Vergütung
7
Das Ende der dummen Arbeit
7
Integriertes Personal-Management
6
Internationale Personalarbeit in der Praxis
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben