Zusammenfassung von Verschwörungen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Verschwörungen Buchzusammenfassung

Bewertung der Redaktion

9

Qualitäten

  • Wissenschaftsbasiert
  • Augenöffner
  • Hintergrund

Rezension

Umberto Ecos Werk ist auch nach seinem Tod aktuell und relevant, interessierte sich Eco doch besonders stark für Geheimnisse, Komplotte und die oft unklare Trennlinie zwischen Wahrheit und Fiktion. Im Zuge der Coronapandemie, aber auch im Hinblick auf politische Ereignisse, haben Verschwörungstheorien und Fake News Hochkonjunktur. Verschwörungen versammelt drei Vorträge aus den letzten Lebensjahren Ecos, die wichtige Einblicke in die Entstehung und die Funktionsweise von Verschwörungstheorien bieten.

Über den Autor

Umberto Eco war Schriftsteller, Kolumnist und Professor für Semiotik an der Universität Bologna. Er verfasste zahlreiche philosophische und kulturkritische sowie einige literarische Werke, darunter der Bestseller Der Name der Rose.

Zusammenfassung

Verschwörungstheorien drehen sich nie um reale, nachweisbare Komplotte, sondern um erfundene, unbeweisbare Zusammenhänge.

Ein Blick ins Internet zeigt, dass Verschwörungen und Komplotte eine ungeheure Faszination ausüben. Aber um welche Art von Verschwörungen geht es dabei? Es gab und gibt in der Geschichte der Menschheit zahlreiche reale Verschwörungen, etwa zur Ermordung von Herrschern wie Julius Caesar oder Napoleon III. Aber sie alle wurden aufgedeckt, geklärt und sind heute allgemein bekannt. Paradoxerweise sind alle tatsächlichen Verschwörungen aber keineswegs geheimnisvoll. Wenn es in der Geschichte der Menschheit ein Geheimnis gab, dann hat es der Verschwörer oder ein Mitwisser früher oder später immer verraten – freiwillig oder für Geld, wie bei den Enthüllungen zum Privatleben der Prinzessin Diana. Es ist also praktisch unmöglich, dass eine Konspiration in der Realität nicht ans Licht kommt. Komplexe Komplotte wie sie etwa rund um die Anschläge vom 11. September erfunden werden, benötigen derart viele Mittäter, dass es undenkbar ist, dass alle bis heute schweigen. Außerdem gibt es den „Beweis des Schweigens“: Die Mondlandung 1969 hat allein schon deshalb wirklich...


Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    vor 3 Wochen
    Bereits der erste Takeaway enthält einen entscheidenden Denkfehler: Er unterscheidet in Realverschwörungen und Verschwörungstheorien, die niemals real seien und deren Anhänger psychisch kranke Paranoiker seien. Diese Generalisierung lässt die Verbindung außer Acht, dass Realverschwörungen bis zu nachprüfbaren Veröffentlichungen eben Theorien waren. <br>Wir tendieren dazu Verschwörungstheoretiker generell als Idioten abzustempeln und nach Beweis einer Verschwörung entsetzt mit "Das konnte ja keiner wissen! Wer hätte das gedacht!?" zu reagieren, derweil hilft wie so oft zuhören und im Hinterkopf behalten.

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Der Name der Rose
Fake Facts
8
Mehr Rationalität
9
Pandemien
8
Das Gesetz der Ansteckung
7
Die Macht der Seuche
9
Fakten-Check Impfen
10

Verwandte Kanäle