Zusammenfassung von 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

21 Lektionen für das 21. Jahrhundert Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

9 Gesamtbewertung

10 Wichtigkeit

8 Innovationsgrad

9 Stil


Rezension

Nachdem Yuval Noah Harari sich in seinen Weltbestsellern Eine kurze Geschichte der Menschheit und Homo Deus erst der Vergangenheit, dann der Zukunft unserer Spezies gewidmet hat, wirft der israelische Historiker in 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert einen Blick auf die drängendsten Fragen der Gegenwart. Und davon gibt es, das weiß man nach der Lektüre, mehr als genug: Wie gehen wir mit den Revolutionen der Bio- und Informationstechnologie um? Ist der Liberalismus am Ende? Leben wir nun im postfaktischen Zeitalter und was sollen eigentlich Kinder heute in der Schule lernen? Für Harari hängt alles zusammen und so bleibt ihm kaum etwas anderes übrig, als in den ganz großen Zusammenhängen zu denken. Wo die ersten Kapitel noch durch einige streitbare, aber auch starke Grundthesen zu den technologischen Revolutionen verknüpft sind, verliert er in der zweiten Hälfte leider etwas den argumentativen Faden. Brillant und unterhaltsam ist er natürlich trotzdem wie immer. Allen, denen das Fortbestehen der Menschheit am Herzen liegt, empfiehlt getAbstract dieses Buch.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • was die globalen Herausforderungen der Gegenwart sind und
  • wie die Menschheit sie meistern kann.
 

Über den Autor

Yuval Noah Harari lehrt Geschichte an der Hebrew University of Jerusalem. Er ist auch Autor der Welterfolge Eine kurze Geschichte der Menschheit und Homo Deus.

 

Zusammenfassung

Die Zukunft der liberalen Erzählung

Um den Gang der Geschichte zu interpretieren, halten die Menschen sich seit jeher an Erzählungen. Die drei großen Erzählungen des 20. Jahrhunderts, die sowohl die Vergangenheit als auch die Zukunft der Menschheit zu verstehen glaubten, waren die faschistische, die kommunistische und die liberale Erzählung. Nach der Niederlage des Faschismus im Zweiten Weltkrieg und dem Zusammenbruch der Sowjetunion schien die liberale Erzählung in den 1990er-Jahren für einen kurzen Moment den endgültigen Sieg errungen zu haben. Doch seit der Finanzkrise von 2008 hat sie weltweit massiv an Rückhalt verloren. Die Regierungen in Russland, in der Türkei und in China experimentieren unverhohlen mit Formen der illiberalen Demokratie bis hin zur Diktatur. Die Desillusionierung hat aber auch die liberalen Kernstaaten selbst erreicht, wie das Brexit-Votum und die Wahl Donald Trumps im Jahr 2016 gezeigt haben. Allerdings verfügen weder die Brexit-Befürworter noch Trump über irgendeine Form von alternativer, globaler Vision: Außer Nostalgie und Isolationismus haben sie nichts zu bieten.


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Warum Faschismus so verführerisch ist – und wie unsere Daten ihn noch stärken könnten
Warum Faschismus so verführerisch ist – und wie unsere Daten ihn noch stärken könnten
8
Big Data
Big Data
9
Homo Deus
Homo Deus
10
Eine kurze Geschichte der Menschheit
Eine kurze Geschichte der Menschheit
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Was auf dem Spiel steht
Was auf dem Spiel steht
8
„Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod“
„Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod“
8
Thank You for Being Late
Thank You for Being Late
8
Über Tyrannei
Über Tyrannei
8
Mein Kopf gehört mir
Mein Kopf gehört mir
9
Szenarien einer digitalen Welt – heute und morgen
Szenarien einer digitalen Welt – heute und morgen
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben