Zusammenfassung von Das Massensyndrom

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Das Massensyndrom Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

6 Innovationsgrad

9 Stil


Rezension

Was haben die Hexenverfolgungen und der Aktienmarkt gemeinsam? Nicht viel, sollte man meinen. Sehr viel, sagen die Autoren William Bonner und Lila Rajiva. In beiden Fällen agieren Menschen als Teil einer Masse, hören auf die Meinungen Einzelner, lassen sich von ihnen beeinflussen und handeln am Schluss völlig irrational, ohne ihren Verstand überhaupt noch zu befragen. Deshalb sollte man in Finanzdingen nie das machen, was alle tun. Das Massensyndrom ist ein sehr scharfzüngiges, polemisches Buch. Die Autoren lassen sich erst einmal rund 250 Seiten lang über die Dummheit der Menschen im Allgemeinen und der amerikanischen Regierung im Besonderen aus, ehe sie recht plötzlich auf Finanzthemen zu sprechen kommen. Dabei schießt ihre bissige Abrechnung mit der Menschheit auch mal über das Ziel hinaus, spätestens wenn historische Gestalten wie z. B. Che Guevara von oben herab lächerlich gemacht werden. Aber das Buch ist flott geschrieben und sehr unterhaltsam zu lesen. getAbstract empfiehlt es allen, die – nicht nur in Finanzdingen – gerne gegen den Strom schwimmen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • wie Menschen sich als Teil einer Masse verhalten,
  • wie sich das auf die Finanzmärkte auswirkt und
  • wie Sie als Anleger gegensteuern.
 

Über die Autoren

William Bonner ist Gründer und Chef von Agora Financials. Er ist Autor von Büchern und Artikeln zu den Themen Wirtschaft und Finanzen, darunter Tage der Abrechnung und Das Schuldenimperium. Die Politikjournalistin Lila Rajiva veröffentlicht Bücher und Artikel u. a. zu den Themen Massenpsychologie und Politik; vor allem setzt sie sich kritisch mit dem Krieg der USA gegen den Irak auseinander. Lila Rajiva schreibt für amerikanische und indische Zeitungen, u. a. für die Washington Post.

 

Zusammenfassung

Der Mensch als Herdentier
Menschen handeln als Teil einer Masse nicht so wie als Individuen. Man geht gemeinhin davon aus, dass Tiere von ihrem Instinkt getrieben werden, der Mensch aber seinen Verstand einsetzt. Dies ist jedoch nicht immer der Fall: Sobald der Mensch als Teil einer Masse...

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Tage der Abrechnung
Tage der Abrechnung
8

Ähnliche Zusammenfassungen

„Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod“
„Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod“
8
Der Übermuslim
Der Übermuslim
8
Arabisches Beben
Arabisches Beben
8
Die den Sturm ernten
Die den Sturm ernten
8
Tribe
Tribe
9
Aufstieg und Fall der Zentralbanken
Aufstieg und Fall der Zentralbanken
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben