Zusammenfassung von Der Kampf um das blaue Gold

Ursachen und Folgen der Wasserverknappung

Rotpunkt, Mehr

Buch kaufen

Der Kampf um das blaue Gold Buchzusammenfassung
Auch wenn Sie wohl heute Morgen beim Duschen noch nichts davon bemerkt haben: Der Kampf um eine der wichtigsten Ressourcen, das Wasser, ist längst in vollem Gange.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

9 Wichtigkeit

8 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Die indische Physikerin und Philosophin Vandana Shiva zeigt in ihrem Buch, das im Jahr des Süßwassers 2003 erstmals erschien, die Dimension der weltweiten Wasserkrise und deren höchst verflochtene Ursachen auf. Shivas Grundüberzeugung ist nicht ohne Brisanz: Wasserkrisen und -mangel sind nicht naturgegeben, sondern Folge eines falschen Umgangs mit der Ressource. Shivas Analyse weist einen Weg, Wasserkrisen zu lösen und zu vermeiden. Auch wenn man manche Zuspitzung vielleicht der persönlichen Betroffenheit der Autorin zurechnen will – bei ihrer Sachkenntnis ist dies der Qualität des Buchs nicht abträglich. Eins steht fest: Wasser ist ein maßgebliches Thema unserer Zukunft. Vor diesem Hintergrund empfiehlt getAbstract dieses aufschlussreiche und wegweisende Buch allen, die an Themen der Ökologie und des nachhaltigen Wirtschaftens interessiert sind.

Das lernen Sie

  • was die Ursachen der globalen Wasserkrise sind
  • wie das Problem gelöst werden kann
 

Zusammenfassung

Wassermangel ist nicht naturgegeben
Die Wassermenge auf der Erde ist gleichbleibend und ausreichend. Es besteht kein natürlicher Anlass für eine Wasserkrise. Dennoch ist die Krise da: In einst wasserreichen Regionen herrscht Wassermangel, und in anderen Gegenden, wo Wasser immer knapp ...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Vandana Shiva ist Gründerin und Direktorin der Research Foundation for Science, Technology and Ecology in Neu-Delhi. Die indische Physikerin und Philosophin zählt zu den herausragendsten Denkern, wenn es um die Themen Umwelt, Frauenrechte und dezentralisierte Ökonomie geht. Für ihr Wirken erhielt Shiva bereits mehrere Preise, u. a. 1993 den alternativen Nobelpreis und 1997 den Golden Plant Award.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien