Zusammenfassung von Gesundheit ist kein Zufall

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Gesundheit ist kein Zufall Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

9 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

10 Innovationsgrad

10 Stil


Rezension

Peter Spork gelingt es mit seinem Buch, ein vermeintlich trockenes und komplexes Thema – die Epigenetik – nicht nur kurzweilig, sondern sogar spannend zu verpacken. Er vermittelt die neuesten Erkenntnisse dieses relativ neuen Forschungszweigs, indem er sie zum einen sehr anschaulich und auch für Laien verständlich beschreibt. Zum anderen zeigt er stets ihre praktische Relevanz auf und beschreibt etwa, welche Schlüsse aus der epigenetischen Forschung die Politik, aber auch jeder Einzelne ziehen sollte. Der Autor hilft dem Leser, indem er seine zentralen Thesen regelmäßig wiederholt – zum Beispiel, warum ein gesunder Lebensstil von einem epigenetischen Standpunkt her wichtig ist – und, indem er ihn an der Hand durch das wissenschaftliche Dickicht führt. getAbstract empfiehlt das Buch jedem, der wissen will, welche Geheimnisse der Gesundheit durch die Forschung zur Epigenetik gelüftet werden. Ob wissenschaftlicher Laie oder Experte: Es hält für jeden Überraschungen bereit.  

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • was Epigenetik ist,
  • wie neueste Erkenntnisse auf dem Feld der Epigenetik das Verständnis von Gesundheit und Krankheit ändern und
  • welche Lehren Sie aus diesem Wissen für Ihr eigenes Leben ziehen können.
 

Über den Autor

Peter Spork ist Neurobiologe, Wissenschaftsjournalist und Autor mehrerer Sachbücher. Er schreibt unter anderem für die Zeit, die FAZ und die Süddeutsche Zeitung. Der Deutschlandfunk bezeichnete ihn als den „Mann, der die Epigenetik populär machte“. 

 

Zusammenfassung

Ein anderer Blick auf Gesundheit und Krankheit

Ob in der Medizin, in der Wissenschaft oder in der Gesellschaft – das Verständnis dessen, was Gesundheit ist, ist meist eindimensional und starr. Entweder man hat sie oder man hat sie nicht. Entweder man ist gesund oder eben krank. Eine solche strikte Trennung ist jedoch im Licht neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse nicht mehr haltbar. Wir werden nicht gesund geboren und im Laufe unseres Lebens, fast schon schicksalshaft, krank. Gesundheit ist kein Zustand, sondern ein Prozess, der einen Menschen ein Leben lang begleitet. Mehr noch: Der Samen für die Gesundheit eines Menschen wird schon in den Generationen vor ihm gelegt. Wir tragen die Erfahrungen unserer Vorfahren und die Umwelteinflüsse, denen sie ausgesetzt waren, in unseren Zellen weiter. Entsprechend müssen wir unseren Blick auf Krankheiten ändern. Insbesondere auf solche, deren Entstehen komplex ist und von vielen verschiedenen Faktoren abhängt: Volkskrankheiten wie Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes, Fettsucht, Allergien, psychische Störungen, Rheuma oder Krebs. Ändert sich unser Verständnis dieser Erkrankungen, können wir anders mit ihnen umgehen. Das betrifft sowohl die Gesundheitspolitik als auch das Leben jedes Einzelnen.


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Wake up!
Wake up!
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Das gelungene Ich
Das gelungene Ich
8
Hirnwellness
Hirnwellness
8
Was uns krank macht – was uns heilt
Was uns krank macht – was uns heilt
8
Vom Dauerstress zur Depression
Vom Dauerstress zur Depression
7
Fettlogik überwinden
Fettlogik überwinden
8
Das Autoimmun-Präventions-Programm
Das Autoimmun-Präventions-Programm
8

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    Peter Kulitze vor 3 Monaten
    Verrückte Wissenschaft
  • Avatar
    Julian Henrichs vor 11 Monaten
    verständlich geschrieben und sehr interessant