Zusammenfassung von Smarte neue Welt

Digitale Technik und die Freiheit des Menschen

Blessing, Mehr

Buch kaufen

Smarte neue Welt Buchzusammenfassung
Technologiekritik vom Feinsten. Gänsehautfeeling garantiert.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

9 Wichtigkeit

9 Innovationsgrad

6 Stil

Rezension

Evgeny Morozov, der junge Shootingstar am Publizistenhimmel, ist bekannt für seine gnadenlose Technologiekritik. Ganz seiner persönlichen Art entsprechend hat er auch in diesem Buch an einigen Stellen über die Stränge geschlagen, wenn er die digitale Zukunft beschreibt. Doch dass die Großen im Silicon Valley mehr wissen, mehr wollen und vor allem unser Leben bereits maßgeblicher beeinflussen, als uns lieb sein kann, davor kann heute niemand mehr die Augen verschließen. So leicht verständlich die Beispiele im Buch sind, so erschreckend deutlich machen sie, wohin der naive Glaube, dass das Internet per se ausschließlich gute Innovationen bringt, führt. Zugegeben: Während an einigen Stellen weniger Zitate und Beispiele sinnvoll gewesen wären, hätten an anderen mehr Punkte und damit kürzere Sätze das Lesen einfacher gemacht. getAbstract empfiehlt das Mammutwerk trotzdem allen, die auch in einer digitalisierten Welt noch mündige Menschen bleiben möchten.

Das lernen Sie

  • wofür die Begriffe Solutionismus und Internetzentrismus stehen
  • wie diese das Leben bereits beeinflussen
  • wie Sie diesen Einflüssen zum Trotz ein mündiger, selbstbestimmter Internetnutzer bleiben
 

Zusammenfassung

Die digitalisierten Weltverbesserer
Ziel von Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist es, „die Welt offener und vernetzter zu machen“. Und Eric Schmidt, CEO bei Google, sagt: „Technik dreht sich nicht mehr um Hardware oder Software. Sondern darum, die gewaltigen Datenmengen zu sammeln und auszuwerten...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Evgeny Morozov publiziert in der New York Times, im Guardian, der Zeit, der Süddeutschen Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Bekannt wurde der gebürtige Weißrusse durch das Buch The Net Delusion, in dem er bereits auf die sozialen und politischen Auswirkungen von Technik und speziell die Digitalisierung eingeht.


Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    Phil Schneider vor 3 Jahren
    Ich finde das Buch langweilig.

Mehr zum Thema

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien