Zusammenfassung von Verfassungsmäßige Grenzen paternalistischen Nudgings

Eine Bewertung der Verhältnismäßigkeit

In: Choice Architecture in Democracies

Anne Van Aaken, Mehr

Buch kaufen

Verfassungsmäßige Grenzen paternalistischen Nudgings Zusammenfassung
Ist paternalistisches Nudging zur Verbesserung des Allgemeinwohls moralisch gerechtfertigt?

Bewertung

8 Gesamtbewertung

9 Wichtigkeit

9 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Paternalistisches Nudging heißt: Wahlmöglichkeiten werden so präsentiert, dass der Bürger unbemerkt in seinen alltäglichen Entscheidungen gelenkt wird. Ein Beispiel sind Warnhinweise auf Zigarettenschachteln: Obwohl Rauchen legal ist, versucht man damit, Menschen davon abzubringen. Anne van Aaken stellt verschiedene paternalistische Nudges vor und analysiert ihre Wirksamkeit. Sie fragt, ob das Ziel die Mittel rechtfertigt und ob die Mittel dem deutschen Grundgesetz entsprechen. getAbstract empfiehlt diesen Artikel als Denkanstoß allen, die sich für Psychologie, persönliche Autonomie und die Rechte und die Verantwortung von Regierungen interessieren.

Das lernen Sie

  • was paternalistisches Nudging ist
  • welche Arten von Nudges womöglich gegen das deutsche Grundgesetz verstoßen
  • wie angemessenes paternalistisches Nudging im Sinne einer aufgeklärten und mündigen Zivilgesellschaft wirken kann
 

Zusammenfassung

Ein paternalistischer Nudge ist jede Maßnahme, die Sie zu einer für ihr Wohlbefinden nützlichen Entscheidung zu lenken versucht, ohne dabei Ihre Entscheidungsfreiheit einzuschränken. Eine freiheitliche Gesellschaft steht für individuelle Autonomie, bewusstes Abwägen und das Recht auf Selbstbestimmung...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Kapitels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Anne van Aaken lehrt Recht und Wirtschaft, öffentliches, internationales und europäisches Recht an der Universität St. Gallen in der Schweiz.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien