Zusammenfassung von Wie 3D-Druck die Produktion revolutioniert

HBM,

Zum Artikel

Wie 3D-Druck die Produktion revolutioniert Zusammenfassung
Das Ende der Fabrik ist nahe.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

9 Wichtigkeit

7 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Etwa 30 Jahre dürfte es noch dauern, bis die Technologie des 3D-Drucks zu radikalen Umwälzungen in der Produktion führt. Olaf Groth, Mark Esposito und Terence Tse beschreiben in diesem Artikel, wie genau der Paradigmenwechsel aussieht. Vieles davon wurde bereits anderswo dargestellt. Relevant ist der Beitrag der Autoren aber insofern, als noch offene Fragen etwa zu den Themen Recht, Beschäftigung und Produktionsstandort angesprochen werden. getAbstract empfiehlt diesen Blick in die Zukunft daher allen Produktionsleitern, Produktmanagern, IT-Mitarbeitern, Strategen, Volkswirten und Erfindern.

Das lernen Sie

  • was „Prosumenten“ sind
  • wie die Güterproduktion in einer Welt des 3D-Drucks aussieht
  • was die bisher noch ungelösten Probleme sind
 

Zusammenfassung

Beim 3D-Druck wird ein Produkt schichtweise etwa aus Kunststoff oder Metallpulver aufgebaut. Diese technische Entwicklung bringt einen Paradigmenwechsel mit sich: 3D-Druck macht es möglich, dass in etwa 20 bis 30 Jahren Konsumenten ihre Produkte selbst herstellen. Sie werden so zu produzierenden Konsumenten...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Artikels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Olaf Groth ist Professor an der Hult International Business School, Mark Esposito an der Grenoble Graduate School of Business und Terence Tse an der ESCP Europe Business School.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien