Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Virtuelle Teams erfolgreich führen

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Virtuelle Teams erfolgreich führen

Ein Team, eine Aufgabe, verschiedene Standorte

mi-Verlag,

15 Minuten Lesezeit
6 Stunden gespart
10 Take-aways
Text verfügbar

Was ist drin?

Halten Sie Ihr virtuelles Team zusammen und schwören Sie es auf Ihre gemeinsame Aufgabe ein – so als seien Sie selbst vor Ort!


Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Während in Tokio gerade die Nacht hereinbricht, fängt für die Mitarbeiter in New York der Arbeitstag erst an: Immer mehr Unternehmen bündeln das Know-how ihrer fähigsten Mitarbeiter in Projektteams auch dann, wenn diese auf verschiedenen Kontinenten arbeiten. York von Heimburg und Gerd F. Radisch nehmen sich in diesem Buch der Tücken des „Management by Cyberspace“ an und entwickeln einen Leitfaden für die Führung von virtuellen Projektteams. Dabei geht es glücklicherweise nicht allzu abgehoben zu. Im Gegenteil: Gerade die Probleme der zwischenmenschlichen Kommunikation und das gemeinsame Ziel haben absolute Priorität. Das alles wird gut verständlich verpackt und verliert sich auch nicht in blinder Technikgläubigkeit. getAbstract legt dieses Buch den (zukünftigen) Leitern virtueller Projekte ans Herz, die sich einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der computergestützten Teamarbeit verschaffen wollen.

Zusammenfassung

Teams ohne Heimat brauchen Führung

Kennen Sie den schon? Zwei Führungskräfte grösserer Teams stehen in der Mittagspause zusammen und unterhalten sich über ihre Mitarbeiter. Sagt der eine mit griesgrämiger Miene: „Meine Mitarbeiter sind dumm, faul und haben keinen Ehrgeiz.“ Daraufhin kommentiert der andere: „Interessant. Und wie haben Sie das geschafft?“ Das ist ein Witz, wie er auch aus einem Dilbert-Comic stammen könnte. Doch was dahinter steckt, ist ernst: Mitarbeiterführung ist heute nötiger denn je.

Dabei handelt es sich aber nicht um das blosse Kontrollieren der Ergebnisse. Weit gefehlt. Gerade Manager von so genannten virtuellen Teams haben ganz neue, komplexe Führungsaufgaben zu erfüllen. Wichtigste Funktion einer Führungspersönlichkeit ist es, den Mitarbeitern klare Ziele vor Augen zu führen, Rahmenbedingungen aufzustellen (z. B. Ressourcen, Zeitvorgaben, Zielkosten), gute Leistungen zu loben und bei Problemen korrigierend einzugreifen.

Gemeinsam arbeiten an einem virtuellen Tisch

Teams sind in vielen Unternehmen, und nicht nur in denen der New Economy, längst ein probates Mittel für die Lösung komplexer Aufgabenstellungen. Soll beispielsweise...

Über die Autoren

York von Heimburg ist Vorstand der IDG Communications Verlag AG, Tochtergesellschaft der weltweit grössten Verlagsgruppe für Computermedien (IDG), die in mehr als 80 Ländern tätig ist. Gerd F. Radisch ist Dipl.-Volkswirt und Inhaber der Radisch & Partner Personalberatung. Er arbeitet überwiegend für die pharmazeutische Industrie und die IT-Branche und verfügt über jahrelange Erfahrung in der Führung geografisch verteilter Teams.


Kommentar abgeben