Zusammenfassung von Vom Baum der Erkenntnisse

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Vom Baum der Erkenntnisse Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Kontrovers
  • Augenöffner
  • Visionär

Rezension

Anders als einige Ökonomen behaupten, stagniert die menschliche Innovationskraft durchaus nicht. Der Autor zeigt, warum lahmende BIPs in den Industrieländern und sich verlangsamende Produktivität die Erfolge des technologischen Fortschritts nicht richtig abbilden. Gleichzeitig weist er nach, dass die Wissenschaft in Sachen Innovation noch viel zu bieten hat. Interessant ist dieser meinungsstarke Beitrag vor allem für Volkswirte, Investoren und Strategen.

Über den Autor

Der israelisch-amerikanische Wirtschaftshistoriker Joel Mokyr lehrt an der Universität Tel Aviv.

 

Zusammenfassung

Aus dem BIP lassen sich keine Schlüsse über die Erfolge des technologischen Fortschritts ziehen.

Das 20. Jahrhundert hat große Innovationen gesehen, etwa Antibiotika, Klimaanlagen, Fernsehen oder fließend Wasser. Einige Ökonomen wie Robert J. Gordon prognostizieren für das 21. Jahrhundert eine Verlangsamung des technologischen Fortschritts. In diesem Zusammenhang wird häufig über die Möglichkeit einer säkularen Stagnation gesprochen. Diesen Begriff prägte 1939 der Ökonom Alvin Hansen und meinte damit einen chronischen Nachfragerückgang und ein rückläufiges Wirtschaftswachstum.

Untermauert werden diese Befürchtungen unter anderem mit dem seit 2006 in den Industrieländern stagnierenden Wachstum des Bruttoinlandsproduktes...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Von Managern und Maschinen
7
Zwischen Planbarkeit und Agilität
8
Die Macht der Fragen
7
Eröffnungsrede von Xi Jinping, Präsident der Volksrepublik China
9
„Veränderungsbereitschaft ist ein Schlüsselthema“
8
Chip, Chip, hurra!
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben