Zusammenfassung von Von Top-Controllern lernen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Von Top-Controllern lernen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Jürgen Weber präsentiert eine Nabelschau deutscher Top-Controller: Der Wissenschaftler hat fast alle DAX-30-Unternehmen persönlich besucht und den führenden Zahlenjongleuren in Tiefeninterviews auf den Zahn gefühlt. Wer schon immer mal wissen wollte, wie die Spitzencontroller der wichtigsten deutschen Konzerne zu ihrer Position gekommen sind, erhält hier wertvolle Einsichten. Es geht aber nicht nur um Karrieren, sondern vor allem um persönliche Controlling-Philosophien, um die Fähigkeiten und Aufgaben, Zukunftschancen und Perspektiven des Controllings im Allgemeinen. Weber verdichtet die sehr unterschiedlichen Aussagen seiner Interviewpartner zu Informationsclustern, die einen guten Überblick über den State of the Art der Branche geben. Zwar wurden alle Aussagen anonymisiert, dennoch bieten die teilweise seitenlangen Originalzitate einen lebensnahen Einblick in die Denk- und Arbeitsweise der Chefcontroller. Hochschulprofessor Weber – wer will es ihm verdenken – beklagt die mangelhafte Verquickung von Lehre und Unternehmensalltag. Insofern empfiehlt getAbstract dieses Buch nicht nur allen Controllern und Controlling-Studenten, sondern auch Wissenschaftlern, die sich für eine stärkere Verzahnung von Theorie und Praxis einsetzen wollen.

Über den Autor

Jürgen Weber ist Inhaber des Lehrstuhls für Controlling und Telekommunikation an der WHU in Vallendar. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift für Controlling und Management, Herausgeber der Schriftenreihe Advanced Controlling und Autor mehrerer Standardwerke zum Thema.

 

Zusammenfassung

Deutschen Controllern auf den Zahn gefühlt

Controlling gehört zu den wichtigsten Funktionen der finanzorientierten Unternehmensführung. Es wurde schon viel über das Thema geschrieben, aber selten erfährt man, wie Controlling in deutschen Unternehmen wirklich „gelebt“ wird. Welchen Stellenwert hat das Controllingreferat? Wer sind die Top-Controller und wie kamen sie zu ihrer Position? Welche Zukunftsentwicklungen sind absehbar? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, wurden die obersten Controller von 26 DAX-30-Unternehmen befragt – bzw. in fünf Fällen ihre Stellvertreter. Die Interviews dauerten rund drei Stunden und liefern ein facettenreiches Bild des Controlling-Alltags in deutschen Topunternehmen.

Karrierebausteine für die Spitzenposition

Controlling ist offensichtlich immer noch eine Männerdomäne: Von einer einzigen Ausnahme abgesehen, regieren in allen untersuchten Unternehmen Männer als Chefcontroller. Der Altersdurchschnitt liegt bei 45 Jahren. 25 der 26 befragten Controller sind Deutsche. Zwar haben viele von ihnen im Ausland Erfahrungen gesammelt, aber die gemeinsame kulturelle Basis sehen sie als einen Vorteil für die Zusammenarbeit mit der deutschen...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Organisationsform Shared-Service-Center
6
Carbon Accounting und Controlling
7
Von Private-Equity-Controllern lernen
7
Die neue Rolle des Controllers
5
Handbuch Kontraktlogistik
6
Logistik- und Supply-Chain-Controlling
6
Erfolgreich entscheiden
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Management Reporting
8
Integriertes Personal-Management
6
Leistungsorientierte Vergütung
7
Karriere im Umbruch
8
Strategische Personalarbeit
8
Burn-out, ade
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben