Zusammenfassung von Warren Buffett

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Warren Buffett Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umfassend
  • Für Einsteiger

Rezension

Robert G. Hagstrom weiht den Leser in Warren Buffetts Geheimnisse ein und berichtet, wie dieser Mann zum weltweit erfolgreichsten Investor und dadurch zu einem der reichsten Männer der Welt wurde. Das Buch ist eine hervorragende Darstellung der wichtigsten Prinzipien und Praktiken, die zu Buffets Erfolg führten. Es ist gespickt mit einer Fülle von Analysen und Informationen über zahlreiche Investitionen von Buffett. Wer nur die Grundprinzipien seiner Investitionen verstehen will, dem mag das zu sehr ins Detail gehen. getAbstract empfiehlt dieses Grundlagenwerk allen, die sich an Warren Buffetts Anlageentscheidungen orientieren wollen.

Über den Autor

Robert G. Hagstrom ist Senior Vice President und Direktor von Legg Mason Capital Management und Portfoliomanager des Legg Mason Growth Trust. Er ist auch Mitglied des CFA Institute und der Financial Analyst of Philadelphia.

 

 

Zusammenfassung

Der reichste Mann Amerikas

Im Jahr 2006 spendete Warren Buffett mehr als 30 Milliarden Dollar an die Bill und Melinda Gates Stiftung. Dabei begann er sein Investment-Engagement im Jahr 1956 mit einer Investition von nur 100 Dollar. Die sieben Partner seiner Gesellschaft steuerten 105 000 Dollar in den Investitionspool bei. 13 Jahre später hatte er bereits 25 Millionen Dollar, die in den nächsten 22 Jahren auf 8,3 Milliarden anwuchsen.

Buffetts Erfolgsstrategie

Buffetts Erfolg beruht auf einer Strategie mit festen Grundprinzipien. Seit 1965 benutzt er die Textilholding Berkshire Hathaway Company als Vehikel, um in andere Investitionen vorzustoßen. Nachdem er Aktien zweier Versicherungsfirmen gekauft hatte, investierte er sehr erfolgreich in eine Reihe anderer Unternehmen. Unter anderem beteiligte er sich an Blue Chip Stamps, den Buffalo News, dem Nebraska Furniture Mart, der H. H. Brown Shoe Company und vielen anderen. In jedem Einzelfall prüfte er sorgfältig die Basis des Unternehmens. Er beurteilte die Unternehmensführung und den Aktienwert in Relation zum Gewinn. Dann entschied er, ob die Firma eine Investition wert war.

Zwei frühe Einflüsse


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Buffett Newton Darwin
8

Ähnliche Zusammenfassungen

„Schatz, ich habe den Index geschlagen!“
8
Wie lege ich 50 000 Euro optimal an?
9
Wie lege ich 10 000 € optimal an?
8
Die Burggrabenstrategie
8
Bilanzskandale
8
Krise
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben