Zusammenfassung von Warum die Welt immer kleiner wird

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Warum die Welt immer kleiner wird Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Visionär
  • Augenöffner
  • Wissenschaftsbasiert

Rezension

Der Buchtitel ist irreführend: Nicht die Welt an sich wird kleiner, sondern lediglich die Welt jedes Einzelnen. Der Rest der Welt wird dagegen immer größer, weil er schwerer zu erreichen sein wird. Da Erdöl und folglich auch Treibstoffe immer teurer werden, verlieren wir unsere Mobilität und damit den uneingeschränkten Zugang zu Märkten, Produkten und Reisezielen, argumentiert Jeff Rubin, Chefökonom einer kanadischen Investmentbank. Verabschieden wir uns lieber vom Ein-Euro-Shop an der Ecke, vom Urlaub auf den Malediven und von billigen Haushaltsgeräten aus China. Rubin will aufrütteln. Er schildert die neue, kleine Welt – die bereits heute Wurzeln schlägt – in vielen Beispielen und Geschichten und untermauert seine Behauptungen mit unzähligen Fakten und Zahlen. Es ist alles so genau beschrieben, als würden wir bereits heute in dieser Welt leben. Wenn Rubin Recht hat, wird mit unserer schrumpfenden Welt auch eine kleinere Welt für die Unternehmen einhergehen. Darum empfiehlt getAbstract dieses Buch allen Strategen, Einkäufern, Verkaufs- und Nachhaltigkeitsverantwortlichen.

Über den Autor

Jeff Rubin ist Chefstratege und Chefvolkswirt der kanadischen Investmentbank CIBC World Markets und im kanadischen Fernsehen als Experte für Wirtschaftsfragen bekannt.

 

Zusammenfassung

Warum hohe Erdölpreise an der Rezession schuld sind

Norwegischer Lachs, Kaffee aus Brasilien, in Asien gefertigte Handys: Billiges Erdöl ist der Grund, dass wir diese Waren kaufen können. Es hat die Welt für jeden Einzelnen ziemlich groß gemacht. Solange der Ölpreis niedrig ist und damit die Transportkosten gering sind, haben wir Zugriff auf Güter aus allen Teilen der Erde. Und es gehört zu unseren Gewohnheiten, kurz mit dem Auto zum Baumarkt zu fahren, die Kinder zum Sport zu bringen und ein Wochenende auf dem Land zu entspannen. All das hängt einzig vom Preis an der Zapfsäule ab.

Wird das Öl teurer, geht die Nachfrage zurück und die Preise von Kleidung, Lebensmitteln und Haushaltswaren steigen. Wir werden sparsam und führen die Welt damit in die Rezession. Bisher lautete das Mittel dagegen: neues, billiges Öl. Doch die schlechte Nachricht ist: Die Ölreserven sind endlich. Namhafte Experten wie der Geologe Dr. Colin Campbell sind der Meinung, dass uns das Öl zwar nicht so bald ausgehen wird, doch wird die Rohölproduktion abnehmen, während sie bisher immer weiter zugenommen hat. Heute wird das Dreifache dessen gefördert, was wir an neuen Ölreserven finden – ein Garant...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Energiewende
7
Der letzte Führerscheinneuling
8
Flexibel und frei
9
Energie- und Ressourceninnovation
6
Die Diktatur der Konzerne
8
Die autonome Revolution
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben