Zusammenfassung von Was Top-Unternehmen anders machen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Was Top-Unternehmen anders machen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten


Rezension

Einige Unternehmen erwirtschaften kontinuierlich höhere Renditen als ihre Branchenkollegen. Sie scheinen auf der Erfolgswelle zu schwimmen, während andere im gleichen Markt ums Überleben kämpfen. Was unterscheidet die Wellenreiter von den Nichtschwimmern? Die Autoren haben in einer Studie jene Erfolgsfaktoren identifiziert, die den Top-Performern einer Branche den Weg zu überdurchschnittlichen Renditen ebnen. Große Überraschungen darf der Leser unter diesen Ergebnissen nicht erwarten, es werden hauptsächlich zwei allseits bekannte Säue die Unternehmensstraße hinauf- und hinabgetrieben: Innovationsfähigkeit und Kernkompetenzen. Durch eine Fülle an Fallbeispielen gewinnt der Leser einen guten Einblick in die Managementpraxis bekannter Top-Unternehmen und erfährt von deren Erfolgen und Missgeschicken. Erfreulich: Die Autoren bringen dem Leser die Studienergebnisse überwiegend in recht flotter Sprache näher, tendieren jedoch auch zu Wiederholungen. getAbstract empfiehlt dieses Buch allen Entscheidern in den Unternehmen, die lernen wollen, auf der Welle des Erfolgs zu reiten, statt zuzusehen, wie ihnen das Wasser bis zum Hals steigt.

Über die Autoren

Franz Bailom und Dieter Tschemernjak sind geschäftsführende Gesellschafter des Beratungsunternehmens Innovative Management Partner (IMP). Prof. Kurt Matzler ist Vorstand des Instituts für Internationales Management an der Johannes Kepler Universität Linz sowie Partner von IMP.

 

Zusammenfassung

Radikales Umdenken statt Verbesserung des Bestehenden

Die Kunden von heute verlangen für immer weniger Geld immer bessere Qualität. Transparente Märkte versetzen sie in die Lage, die Produkte und Dienstleistungen der verschiedenen Unternehmen ganz einfach zu vergleichen. Diesen bleibt deshalb nur eine Möglichkeit: Sie müssen sich von ihren Mitbewerbern abheben und Werte für den Kunden schaffen, für die er auch zu zahlen bereit ist. Doch hier entsteht ein Teufelskreis: Sobald Sie die Qualität des Produkts verbessert haben, ziehen die Konkurrenten mit. Eine Befragung von 370 österreichischen, deutschen und Schweizer Unternehmen zeigte, dass mehr als 30 % von ihnen in den letzten drei Jahren mit einem sinkenden Preisniveau konfrontiert waren - und das bei gestiegener Qualität! Diese Unternehmen gehören zu den "Optimierern", die vornehmlich durch Kostensenkung Bestehendes verbessern wollen. Doch es gibt auch noch die anderen, die "Veränderer", die im Gegensatz zu den Optimierern für wirkliche Innovationen höhere Preise am Markt erzielen. Die Optimierer tun sich inzwischen in vielen Bereichen schwer: Kostensenkungsprogramme bringen keine Pluspunkte mehr im Wettbewerb, das Engagement...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Die Power von Start-ups nutzen
7
Digital Disruption
9
The Innovator's Dilemma
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Startup mit System
9
Strategische Bausteine des Personalmanagements
6
Kleinunternehmen führen und organisieren
7
Agile Markenführung
6
Die 360°-IP-Strategie
7
Spinnovation
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben