Zusammenfassung von Was würde Apple tun?

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Was würde Apple tun? Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Hintergrund
  • Praktische Beispiele
  • Unterhaltsam

Rezension

Dirk Beckmann erklärt, wie die digitale Welt tickt. Und in dieser spielt Apple eine zentrale Rolle. Wirklich kopieren lässt sich die Geschäftspraxis der Kalifornier zwar nicht – schließlich hat Apple ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem das Unternehmen zahlreiche Trends in der digitalen Welt geprägt hat. Genau diese Trends und Denkweisen sollten sich Unternehmer und Manager allerdings genau anschauen. Denn wer sich darauf nicht einstellt, wird sich schwertun, künftig in der digitalen Ökonomie Geld zu verdienen. Zwar weckt Unternehmensberater Beckmann öfters den Eindruck, im Nebenberuf PR-Manager bei Apple zu sein, doch beschreibt er die aktuelle Entwicklung der digitalen Welt auf spannende Weise und mit einer Fülle von nachvollziehbaren Beispielen. Es gelingt ihm spielend, den Leser auf eine unterhaltsame Reise durch die sich rasant verändernde Welt des Internets, der Computer und der mobilen Geräte zu führen. getAbstract ist der Meinung: Jeder, der in der digitalen Welt mitmischen und damit verdienen will, sollte dieses Buch lesen.

Über den Autor

Dirk Beckmann ist Geschäftsführer der Digitalagentur artundweise in Bremen. Seit über 20 Jahren berät er Unternehmen zum Thema digitale Innovationen. Darüber hinaus moderiert er Workshops und hält Vorträge.

 

Zusammenfassung

Die Querdenker

Wenn die Wirtschaftsexperten an den Universitäten und in den Beratungsfirmen Recht haben, ist es für Unternehmen eigentlich ganz einfach, in der digitalen Welt erfolgreich zu sein: Sie müssen sich nur auf ihre Kernkompetenz sowie einen klar umrissenen Markt konzentrieren, neue Ideen effizient in Produkte verwandeln und die Sichtweisen der Kunden permanent analysieren. Doch die Realität sieht meist anders aus, als die Lehre sagt. Das Paradebeispiel dafür ist die im kalifornischen Cupertino ansässige Firma Apple. Steve Jobs, Erfinder der Mac-Welt, der iPhones und iPads, beweist seit Jahren, dass Erfolg auch möglich ist, ohne die Regeln der Theorie und die vorgefassten Meinungen zu beherzigen.

Die zahlreichen innovativen Apple-Produkte haben längst Kultstatus erlangt, obwohl sie oft deutlich mehr kosten als die Angebote der Konkurrenz – und z. T. sogar über weniger technische Möglichkeiten verfügen. Aber Apple überzeugt durch Qualität, einfache Handhabung, Reduktion auf das Wesentliche, ansprechendes Design, Emotionalität und weit über die ursprünglichen Kundenwünsche hinausreichenden Nutzen. Das Geschäftsmodell widerspiegelt sich in sämtlichen Abläufen...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

The Four
8
Digitaldarwinismus
8
Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus
8
Radikal digital
8
Die Smartphone-Epidemie
8
Das unendliche Spiel
7

Kommentar abgeben